Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Facebook hat erklärt, seine Werbeerlöse künftig vermehrt dort zu versteuern, wo sie erzielt wurden. Damit will das Unternehmen sein Image offenbar aufpolieren.
close button
Werbeerlöse: Facebook will vermehrt da Steuern zahlen, wo Gewinne erzielt wurden
| Kategorie: Social Media

Im Vergleich mit anderen Unternehmen schien es Ebay in den vergangenen Monaten und Jahren ziemlich schwer zu fallen, das Werbepotenzial von Google auszuschöpfen. Um Kunden dennoch zu erreichen und den Traffic anzukurbeln, will Ebay künftig auf Social Media-Netzwerke und Podcasts setzen. Update: Ob Ebay hierzulande die gleichen Social Media-Strategien verfolgt? - Dazu hat sich das Unternehmen nun geäußert.

Social Media auf allen Kanälen

(Bildquelle Social Media Schriftzug mit Menschen: Rawpixel.com via Shutterstock)

Ebay will mehr Kunden für sich gewinnen, den Traffic steigern und die potenzielle Käuferschaft besser erreichen. Anstatt jedoch auf die altbewährte Google-Methode zu setzen und zu versuchen, die volle Macht des Suchmaschinenriesen auszuschöpfen, wollen die Macher hinter dem Online-Marktplatz lieber auf eine Alternative setzen: nämlich auf die Möglichkeiten, die die Social Media-Welt bietet.

Ebay will mit Social Media langfristiges Wachstum erreichen

Wie eCommerceBytes berichtet, hat Ebay angekündigt, in sage und schreibe 16 verschiedenen Social Media-Kanälen und sozialen Messaging-Plattformen aktiv zu werden. Mit dieser Strategie will Ebay anscheinend nicht nur sicherstellen, die eigenen Inhalte an eine möglichst breite Userschaft zu verteilen. Der Online-Marktplatz könnte damit auch gezielt zeigen, dass man das alte, verstaubte Auktionshaus-Image längst abgelegt hat und auf die modernen Bedürfnisse und Social-Wünsche der Kunden eingehen kann.

Ebay-Chef Devin Wenig hatte bereits im vergangenen Sommer auf die stetig wachsende Bedeutung der sozialen Medien hingewiesen und deutlich gemacht, dass Social Media eine Chance sind, einen Teil des Traffics wieder herauszuholen, der durch Google verloren gegangen ist: „Wir sehen Social Media und Messaging-Plattformen als eine großartige Möglichkeit, unsere Kunden genau an jenen Orten zu erreichen, die sie lieben, während wir damit unsere Traffic-Quellen und die Akquirierung der User für ein konsistentes, langfristiges Wachstum anpassen.“

Auch Podcasts stehen auf dem Ebay-Plan

Die Inhalte, die Ebay in diesem Zuge in den Social Media-Kanälen postet, pinnt, twittert und sonst wie verbreitet, sind – natürlich – unter anderem produktbasiert. Was bietet sich mehr an, als bei sommerlichen Temperaturen für trendiges Schuhwerk oder Vintage-Mode zu werben. Daneben sollen aber auch beispielsweise Tipps rund um die Urlaubsplanung oder Freizeitaktivitäten den Content ergänzen und attraktiver machen.

Neben dem Aktiv-werden in den sozialen Kanälen hat Ebay jedoch auch noch ein neues Format in petto: ein Podcast-Format namens „branded podcast“. EcommerceBytes schreibt über dieses neue Projekt, dass es sich dabei um „Podcasts mit Geschichten“ handelt, „die wie Journalismus klingen, aber auf Geheiß eines Werbetreibenden produziert werden“.

Update vom 30.06.2016: Ebay setzt auch in Deutschland einen Social Media-Schwerpunkt

Bei all diesen Ambitionen und Plänen in Sachen Social Media stellt sich natürlich die Frage, ob Ebay nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande einen Fokus auf die sozialen Medien setzt. Auf Anfrage erklärte uns André Musalf, Head of Consumer Marketing, Brand & Horizontals bei eBay Deutschland:

„Ebay folgt weltweit einer einheitlichen Social Media Strategy, d. h. auch Ebay Germany setzt hier einen strategischen Schwerpunkt. Jedoch können sich die Aktivitäten in den lokalen Märkten von denen in Nordamerika unterscheiden. Grundsätzlich ist Ebay der Ansicht, dass die sozialen Medien ein enormes Potenzial bieten, mit relevantem Content Traffic und damit auch neue Kunden für Ebay zu generieren.“ 

Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2882 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.