Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Google hat etliche Neuerungen angekündigt, die v. a. für Werbetreibende interessant sein dürften. Wir fassen die Kernpunkte zusammen.
close button
Optimierung der Werbeanzeigen: Google setzt auf maschinelles Lernen
| Kategorie: Suchmaschinen

Die Suchmaschinenoptimierung spielt beim Marketing eine entscheidende Rolle. Auch die lokalen SEO-Maßnahmen sollten dabei keinesfalls vernachlässigt werden.

Local SEO
© one photo / shutterstock.com

Google – Anzeige lokaler Suchergebnisse

Wer nach lokalen Geschäften oder Dienstleistungen sucht, gibt bei Google z.B. „Fahrschule Dresden“ oder nur „Fahrschule“ ein. In beiden Fällen präsentiert Google lokale Suchergebnisse im näheren Umfeld des Nutzers. Dessen Standort bestimmt Google z.B. anhand von GPS-Daten, IP-Adresse, WLAN- bzw. Mobilfunk-Netz oder anhand des angemeldeten Google+-Profils.

Die Google Trefferliste bei Anfragen mit Ortsbezug umfasst zum einen die organischen Suchergebnisse und zum anderen die lokalen Ergebnisse, die in einer Google Maps Karte durch Pins markiert sind. Unter der Google Maps Karte werden zudem die Namen, Adressen und Bewertungen von meist drei Unternehmen angezeigt.

Local-SEO Maßnahmen

Local SEO zielt darauf ab, die Sichtbarkeit eines Unternehmens in den lokalen Suchergebnissen zu verbessern. Neben den klassischen SEO-Maßnahmen zur Onpage-Optimierung gehören Google My Business sowie Einträge in einschlägigen Branchenbüchern und Firmenverzeichnissen zu den wichtigsten Aufgaben der lokalen Suchmaschinen-Optimierung.

Google My Business

Ein Google My Business Eintrag stellt nicht nur die am häufigsten gesuchten Informationen zum Unternehmen auf einen Blick zusammen (Name, Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten), sondern bietet in Form von Bewertungen und persönlichen Erfahrungsberichten von früheren Kunden zudem zusätzliche Informationen, die die Kaufentscheidung von potentiell neuen Kunden positiv beeinflussen können. In den statistischen Daten zu Ihrem Google My Business Eintrag erfahren Sie, wie viele Besucher auf Ihr Profil aufmerksam wurden und woher sie kommen.

Der kostenfreie Branchenindex von Google My Business ist ideal für kleine und mittelständige Unternehmen, die ihre Präsenz im Internet stärken wollen. Selbst wenn sie noch nicht über eine eigene Webseite verfügen, können sie mit Hilfe des integrierten Homepage-Baukastens eine einfache Mini-Webseite erstellen. Große Unternehmen haben derweil den Vorteil, mit Google My Business all ihre Standorte unter einem Profil verwalten zu können.

Wenige Tage nach der Freischaltung erscheinen die in Ihrem Google My Business Profil hinterlegten Informationen – thematisch passende Suchanfrage vorausgesetzt – in der Google Maps Karte, den Local Listings und ggf. in der separaten Infobox, Knowledge Graph genannt. Die Daten müssen stets aktuell sein und sollten durch die Unternehmen gepflegt werden.

Branchenbücher und Firmenverzeichnisse

Branchenbücher wie die Gelben Seiten spielen auch im digitalen Zeitalter eine bedeutende Rolle. Denn im Netz existieren eine Unmenge an Firmen-, Branchen- und Bewertungsportalen, die bei lokalen Suchanfragen häufig Top-Platzierungen in den organischen Ergebnissen erzielen und somit einen wichtigen Kontaktpunkt für potentielle Kunden darstellen. Bewertungen und Erfahrungsberichte, die andere Nutzer in manchen Verzeichnissen abgeben können, erfüllen die gleiche Funktion wie das klassische Empfehlungsmarketing und schaffen Vertrauen.

Zu den kostenfreien Online-Branchen- und Firmenverzeichnissen mit guter Sichtbarkeit gehören:

gelbeseiten.de - dasoertliche.de - branchenbuch.meinestadt.de - yelp.de - goyellow.de - 11880.com - web2.cylex.de - city-map.com - hotfrog.de - yellowmap.de - branchen-info.net - stadtbranchenbuch.com - golocal.de - mapsconnect.apple.com (Apple Maps) - bingplaces.com (Bing Places for Business)

Darüber hinaus existieren für einzelne Branchen spezielle Verzeichnisse im Internet, über die potentielle Kunden ebenfalls auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden können. Sie finden sie am leichtesten, indem Sie über die Google-Suche nach Mitbewerbern aus Ihrer Branche recherchieren.

Bei allen Branchenbuch-Einträgen sollten Sie folgendes beachten:

  • Name, Adresse und Telefonnummer: Verwenden Sie in allen Verzeichnissen unbedingt die gleiche Schreibweise (DIN 5008, Empfehlung E.123), da Konsistenz für Google ein wichtiges Kriterium für Vertrauenswürdigkeit darstellt.
    * Musterfirma GmbH, Musterstr. 12, 34567 Musterhausen, 0890 1234567
  • Lässt der Firmenname nicht erkennen, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten, sollten Sie einen beschreibenden Suchbegriff (z.B. Damenfitnessstudio, Bauingenieur) und ggf. den Ort bzw. Stadtteil angeben
    * Musterfirma Tanzstudio Köln-Rodenkirchen
  • Vollständige Daten angeben
  • Beschreibung des Unternehmens verfassen (Branche, Produkte/Dienstleistungen und Standort nennen)
  • Logo und Fotos hochladen
  • Prüfen und korrigieren Sie ggf. die Angaben in bestehenden Branchenbuch-Einträgen. Diese finden Sie, indem Sie ihr Unternehmen mit Anführungszeichen googeln.


Suchmaschinen wie Google gleichen die Firmendaten in den Online-Branchenbüchern und Firmenverzeichnissen ab. Die Vollständigkeit und Einheitlichkeit der Daten gilt daher als eine wichtige Voraussetzung, um eine gute Sichtbarkeit in den lokalen Suchergebnissen zu erzielen.

Local Citations

Local Citation, sprich die Erwähnung bzw. Verlinkung des eigenen Unternehmens auf themenrelevanten Webseiten, stellt einen wichtigen Rankingfaktor für die lokalen Suchergebnisse dar. Die oben beschriebenen Bewertungsportale, Firmen- und Branchenverzeichnisse gehören strenggenommen bereits dazu.

Darüber hinaus sind es z.B. die IHK, HWK, Vereine, Verbände, Innungen, Online-Portale von Fachzeitschriften, Lieferanten, regionalen Zeitungen und Stadtmagazinen usw., die auf Ihr Unternehmen verweisen könnten. Deren Webseiten verfügen i.d.R. über eine hohe Autorität, d.h. ihre Empfehlungen haben für die Suchmaschinen ein höheres Gewicht.

Die eigene Webseite für lokale Suchanfragen optimieren

  • Die Webseite für mobile Endgeräte optimieren
  • Meta Title + Meta Description mit Firmenname, Unternehmensart, Produkte/Dienstleistungen, Ortsangaben
  • Startseite: Firmenname, Standort und Hauptkeyword
  • sprechende URLs
  • eine separate Landingpage für jeden Filialstandort mit
    * Name, Ort und Unternehmensart bzw. Produkte und Dienstleistungen in URL, Meta Title, Meta Description und im Beschreibungstext
    * Name, vollständige Adresse, Telefonnummer
    * Anfahrtsbeschreibung + Google Maps Koordinaten
    * Stadtteil in der Überschrift angeben
    *Individuelle Beschreibung zu jeder Filiale
  • Name, Adresse und Telefonnummer des Hauptsitzes auf der Startseite im Footer
  • Blog mit lokalen Inhalten, Projekten, Firmenevents etc.
  • Fotos vom Unternehmen (Außen- und Innenansicht) und von Mitarbeitern

Überprüfen Sie Ihre Webseite mit Hilfe der Google Webmaster Tools.

Social Media

Im Falle regionaler Suchanfragen fließen Social Media Signale ebenfalls mit in das Ranking ein. Denn Facebook, Twitter und andere Social Media Kanäle sind heutzutage weit verbreitet und gehören daher für viele Unternehmen schon zum festen Bestandteil ihres Marketing-Mixes.

Da die regelmäßige Pflege einer Facebook-Seite einige Zeit beansprucht, sollte vorher genau geklärt werden, welche Ziele das Unternehmen damit verfolgt, welche Inhalte es posten will und wie viel Zeit und Energie in dieses Projekt investiert werden sollen.

Wichtige Local SEO Ranking-Faktoren für die lokalen Ergebnisse mit Google Maps

Die oben beschriebenen Maßnahmen, also Google My Business, Branchenbucheinträge, die Verlinkung der Firmenwebseite auf themenrelevanten Portalen sowie die Optimierung der eigenen Webseite, tragen allesamt zu einer besseren Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Internet bei. Denn laut den Experten von Moz gehören sie mit zu den wichtigsten Ranking-Faktoren für lokale Suchergebnisse:

Google My Business – 19 Prozent

Externe Links – 17 Prozent

Signale der eigenen Webseite – 14 Prozent

Citations – 13 Prozent

Bewertungen – 13 Prozent

Nutzerverhalten – 10 Prozent

Personalisierte Suche – 10 Prozent

Social Media – 4 Prozent

Google Studie

Schon 2014 zeigte eine Google-Studie die Bedeutung von Local SEO auf, indem sie das lokale Suchverhalten von Smartphone-, Tablet- und Computer-Usern untersuchte. Das Ergebnis: Mehr als die Hälfte der Nutzer recherchiert im Internet Informationen über Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen in ihrer Umgebung (57 Prozent via Smartphone/Tablet und 66 Prozent via Computer). Am häufigsten werden Geschäftsadressen, Öffnungszeiten und Anfahrtswege gegoogelt. Nach der Online-Recherche besuchten 50 Prozent der Smartphone-Nutzer und 34 Prozent der Computer- und Tablet-Nutzer innerhalb von 24 Stunden ein lokales Ladengeschäft auf. Von denen, die über ihr Smartphone eine lokale Suchanfrage gestartet haben, kauften 18 Prozent noch am selben Tag etwas ein. Zum Vergleich: Bei den Suchanfragen ohne lokalen Bezug enden nur 7 Prozent mit einem Kauf.

Gastautor: Robert Richter, Inhaber von IMAOS Online Marketing

Geschrieben von Gastautor
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
13643 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.