Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Google möchte dafür sorgen, dass das mobile Surfen schnell und reibungslos funktioniert. Mobile Webseiten mit langen Ladezeiten werden deshalb künftig das Nachsehen haben.
close button
Mobile Seiten: Google will langsame Webseiten ab Juli abstrafen
| Kategorie: Suchmaschinen

Der Suchmaschinenanbieter Google hat für 2017 sowohl die meistgesuchten Begriffe als auch Suchanfragen bekannt gegeben. In dem neuen Video für dieses Jahr stellt Google dabei die Trends vor, die zehn Mal häufiger als im Vorjahr gesucht wurden.

Google
© Benny Marty - Shutterstock.com

Wie unter anderem auch bei t3n zu lesen ist, zeigt Google in seinem Rückblick wie jedes Jahr die meistgesuchten Begriffe und Trends auf. Welche Suchanfragen in Frageform dabei am besten gingen, ist in dem emotional aufgeladenen Video des Suchmaschinenanbieters zu sehen. Hierbei nimmt das Unternehmen Bezug auf wichtige Ereignisse, die in diesem Jahr besonders hohe Wellen schlugen. Dabei wurden die Anfragen ausgewählt, die 2017 mindestens zehn Mal häufiger als im Vorjahr gesucht wurden. Die häufigsten Suchbegriffe wurden weiterhin in Kategorien wie Persönlichkeiten, Nachrichtenthemen oder Sport-Events untergliedert.

Kuriose Suchanfragen & Trends

Die Suchanfragen sind wie immer vielfältig. Neben durchaus ernst gemeinten Anfragen treten auch Suchanfragen auf, die für den humoristischen Ausgleich bei dem Thema sorgen. So findet sich in der Liste der weltweiten Suchanfragen auf dem ersten Platz in der Kategorie "How to" beipsielsweise: "How to make slime?" Oder ein Beispiel aus der deutschen Liste in der Kategorie "Warum": "Warum rülpset und furzet ihr nicht?"

Dennoch lassen sich auch Trends aus der Liste des Suchmaschinenanbieters herauslesen. Die Anfragen dürften im Prinzip von Jahr zu Jahr eigentlich nicht zu unterschiedlich ausfallen. Deshalb geht Google auch so vor, dass nur diejenigen Anfragen herausgepickt werden, die im Vergleich zum Vorjahr besonders zugelegt haben. Warum nun ausgerechnet der Ausspruch Martin Luthers so oft gesucht wurde, könnte zum Beispiel mit dem Reformationsjubiläum in diesem Jahr zusammenhängen.

Wer von den Suchtrends aus diesem Jahr noch nicht genug hat, kann sich über die Webpage von Google direkt und ausgiebig informieren. Eine kleine Vorschau für Deutschlands meiste Suchanfragen liefert folgende Übersicht:

Suchbegriffe in Deutschland

  1. WM Auslosung
  2. Bundestagswahl
  3. Wahlomat
  4. iPhone 8
  5. Dschungelcamp
  6. Confed Cup
  7. Chester Bennington
  8. iPhone X
  9. Trump
  10. Handball WM

 

Geschrieben von David Barthelmann
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2489 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.