Teilen Teilen Kommentare Drucken

Kooperation: MyToys und limango wollen Familien überzeugen

Veröffentlicht: 29.04.2013 | Autor: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 29.04.2013

Junge Familien, Frauen und Mütter als Zielgruppen sind beiden Anbietern gemein und beide wollen bei der Zusammenarbeit ihre unterschiedlichen Qualitäten einbringen. Während myToys.de ein klassischer Online-Shop rund ums Kind ist, setzt limango als Shoppingclub seinen Fokus vor allem auf Schnäppchen und Verkaufsaktionen.

Familie beim Online-Shopping

 

Mitte des Jahres 2013 soll limango eine 100%-ige Tochterfirma von MyToys.de werden. Erklärtes Ziel des gemeinsamen Einsatzes ist der kontinuierliche Ausbau der Online-Marktführerschaft im Familiensegment. MyToys-Gründer Dr. Oliver Lederle zeigt sich überzeugt von diesem Konzept: „Der Zusammenschluss von myToys.de und limango ist ein strategisch absolut erfolgversprechender Schritt“.

Die Kooperation der beiden Unternehmen ist eine Maßnahme, die einen Trend im E-Commerce aufzeigt, dessen wachsende Bedeutung immer deutlicher wird: die Tendenz zum Online-Allroundern mit konkreten Schwerpunkten. Amazon begann einst als Buchhändler, eBay war der Experte für Sammlerstücke und Zalando ist noch immer besonders für Schuhe bekannt. Die Sortimente dieser Anbieter gehen jedoch schon lange weit über das ursprüngliche Kern-Angebot hinaus.

Als myToys.de 1999 startete, hatte der Shop nur 5.000 Spielwaren im Angebot. Unter den heute mehr als 100.000 Artikel findet sich eine Produktpalette angefangen von Umstandsmode über Schulmaterialien bis hinzu Einrichtungsgegenständen. Spielzeug ist also längst nicht mehr das einzige Standbein. Nun wird das Sortiment mit limango wahrscheinlich noch weiter aufgestockt. Es ist also eine interessante Kooperation, die wir im Auge behalten.

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel