Modehändler

About You steigert Umsatz um fast 50 Prozent

Veröffentlicht: 11.01.2022 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 11.01.2022
Mobiler Webshop des Modehändlers About You

About You hat in den vergangenen Monaten starke Zahlen erreichen können: Die 2014 gegründete Modeplattform der Otto Group verzeichnete im dritten Geschäftsquartal, das bis Ende November 2021 andauerte, einen Konzernumsatz von 512,5 Millionen Euro. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum lag der Wert noch bei 346,2 Millionen Euro, woraus sich ein Plus von satten 48 Prozent ergibt.

Noch größer fällt das Umsatzwachstum zudem aus, zieht man die Bilanz für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2021/2022 heran: Hier liegt die Steigerung bei 54,8 Prozent und einem Wert von 1,33 Milliarden Euro. In den ersten neun Monaten 2020 erreichte das Unternehmen noch einen Umsatz von 859,3 Millionen Euro.

About You erobert europäische Märkte

Eine starke Entwicklung der Geschäfte wurde vor allem auch außerhalb der DACH-Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz verzeichnet: Als Zugpferd dieser positiven Entwicklung benennt About You „die konsequente Umsetzung der großangelegten Launch-Kampagnen von About You in Italien, Griechenland, Portugal sowie Frankreich in den Monaten September und Oktober“. 

Die Expansion ist auch in den Zahlen des dritten Geschäftsquartals spürbar, denn im Segment RoE – dem „Rest of Europe“ – stieg der Umsatz im Vorjahresvergleich um 67,7 Prozent auf 239,6 Millionen. Die Investitionen, die mit der Expansion einher gehen, drücken allerdings auf das Ergebnis: Der bereinigte Ebitda (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag bei -50,5 Millionen Euro und einer bereinigten Ebitda-Marge von -21,1 Prozent.

Gutes Wachstum auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Innerhalb der DACH-Region dürfte About You mit den Zahlen zufrieden sein: Bei einem Wachstum von 27 Prozent und einem Wert von 248,4 Millionen Euro lag hier der Umsatz in Q3. Signifikate Treiber seien hierzulande vor allem die sogenannte „WOHOO-Kampagne“, bei der Kundinnen und Kunden aufgerufen waren, in kurzen Videos zu zeigen, warum sie About You lieben. Darüber hinaus sei auch das Shopping-Event Black Friday von Erfolg gekrönt gewesen. Die bereinigte EBITDA-Marge gibt das Unternehmen mit 5,5 Prozent an, das bereinigte EBITDA lag demnach bei 13,6 Millionen Euro.

Alles in allem lag die Zahl der aktiven Kunden bei 10,6 Millionen und damit 33,6 Prozent über dem Vorjahreswert. Bei 2,9 lag die durchschnittliche Anzahl der Bestellungen, was ebenfalls einem Plus, nämlich von 6,4 Prozent, entspricht. Der durchschnittliche Bestellwert kletterte um 5 Prozent auf 58,80 Euro an.

About You peilt obere Hälfte der Prognosen an

„Ich bin beeindruckt von der positiven Resonanz, die wir im dritten Quartal in Folge unserer Launch-Events in Südeuropa erlebt haben. Vor allem unsere internationale Expansion sowie der erfolgreiche Launch von Scayle, mit dem wir unser B2B-Geschäft weiter ausbauen, haben zu einem starken Quartal beigetragen“, kommentierte About-You-Mitgründer und Co-CEO Tarek Müller: „Um unser Wachstum auch in Zukunft zu beschleunigen, haben wir im Dezember unsere About You Global Shipping Platform eingeführt; bereits heute liefern wir weltweit in etwa 100 Länder. Wir freuen uns, dass wir unsere Ziele für 2021/2022 erfüllen können und auf dem besten Weg sind, zur weltweit führenden Modeplattform zu werden.“

Für das Geschäftsjahr 2021/22, das Ende Februar 2022 endet, bestätigte das Unternehmen seine anvisierten Umsatzziele. Konkret erwarte man auf Konzernebene Umsatzerlöse zwischen 1,725 bis 1,775 Milliarden Euro und ein Wachstum zwischen 48 und 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Durch die starken Zahlen des dritten Quartals sei About You zuversichtlich, die obere Hälfte der Prognosen erreichen zu können. Der erwartete bereinigte Ebitda wird durch Investitionen mit -70 Millionen Euro angegeben.

Über die Autorin

Tina Plewinski
Tina Plewinski Expertin für: Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.