Teilen Teilen Kommentare Drucken

Wie man gegen E-Commerce Riesen bestehen kann

Veröffentlicht: 26.03.2013 | Autor: Anja Günther | Letzte Aktualisierung: 13.06.2013

Große E-Commerce-Händler machen kleinen Händlern häufig das Leben schwer. Bei practical ecommerce gibt ein E-Commerce Experte nun Tipps, wie man gegen die Großen im Business bestehen kann. Wir haben sie für Sie zusammengefasst.

© wwwebmeister

1. Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden

Als einzelner Online-Händler haben Sie einen Überblick über Ihr Angebot und Ihre Kunden. Beobachten Sie, was Ihre Kunden bei Ihnen kaufen und fragen Sie sie, warum sie sich entschlossen haben, das Produkt bei Ihnen zu kaufen und was sie sonst noch gerne in Ihrem Angebot sehen würden. Viel wichtiger zu wissen, ob jemand etwas gekauft hat, ist, warum jemand gekauft hat. Als kleiner Online-Händler haben Sie bessere Chancen dies herauszufinden, als Amazon und Co.

2. Handeln Sie mit ausgewählten Produkten

Nachdem man herausgefunden hat, was die Kunden gern kaufen bzw. kaufen möchten, kann man sich auf bestimmte Produkte festlegen, die man mehr oder weniger exklusiv vertreiben möchte und damit eine gewisse Nachfrage befriedigen. Diese Exklusivität schützt Sie vor möglichen Rabatten der Konkurrenz, welche bei Massenprodukten die eigenen Preise regelmäßig in den Keller zwingt.

3. Füllen Sie die Seiten Ihres Shops mit interessanten Inhalten

Gestalten Sie Ihre Produktbeschreibungen und Artikelbilder ansprechend und kreativ im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Füllen Sie title-tag und description mit Ihren Keywords, um so über Suchmaschinen gefunden zu werden. Auch Videos sind eine gute Methode um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen. Auch Ihre Kunden werden sich über bewegte Bilder freuen und eher zum Kauf bereit sein.

4. Machen Sie auf sich aufmerksam

Rühren Sie die Werbetrommel und nutzen Sie hierfür alle bekannten Kommunikationswege. Bringen Sie Neuigkeiten auf Ihre Website. Informieren Sie Ihre Abonnenten per Newsletter, halten Sie Ihre Facebook-Seite aktuell und senden Sie themenbezogene Tweets über den Kurznachrichtendienst Twitter. Sofern Sie eigene Videos haben, können Sie diese bei YouTube einstellen und über die sozialen Netzwerke verlinken.

5. Führen Sie Bonus-Programme für Ihre Kunden ein

Belohnen Sie Ihre Kunden mit Gutschriften, Punkten, oder erlassen Sie ab einem bestimmten Bestellwert die Versandkosten. Solche Aktionen sorgen für eine lange Kundenbindung und einen positiven Bezug zum Shop. Natürlich machen das die Großen auch. Doch in Kombination mit Ihrer Nähe zum Kunden bildet diese Maßnahme noch einmal einen zusätzlichen Anreiz.

6. Erfüllen Sie die Erwartungen

Informieren Sie Ihre Kunden darüber, wann Sie Waren verschicken und wann die Lieferung eintreffen wird. Wichtig dabei ist, dass Sie die von Ihnen angegebene Zeit einhalten – bestenfalls auch regelmäßig unterschreiten. Das schafft Vertrauen in Ihre Zuverlässigkeit und hinterlässt beim Kunden ein gutes Gefühl. Ein nützliches Mittel dafür ist die Sendungsverfolgung, damit der Empfänger immer auf dem Laufenden bleiben kann.

7. Verbessern Sie Ihre Website

Bei der Gestaltung Ihrer Website sollten Sie beachten, dass trotz der vielen Design-Möglichkeiten ihr Kunde immer noch einen Shop zum Einkaufen vorfinden möchte mit einer klaren und einfachen Navigation und einer intelligenten Suchfunktion mit schnellen Ladezeiten. Besonders beim abschließenden Gang zur Kasse ist es wichtig, dass alle Kosten übersichtlich und rechtlich korrekt aufgelistet werden, sodass der Kunde den Einkauf abschließen wird und nicht kurz vorher abspringt.

8. Seien Sie erreichbar und handeln Sie schnell

Nutzen Sie Ihre Website und geben Sie einen kurzen Eindruck zu Ihrer Person auf einer „Über uns“ –Seite. Neben den erforderlichen Kontaktdaten im Impressum können Sie sich so noch etwas näher vorstellen und schaffen Vertrauen und Kundenbindung. Darüber hinaus ist es wichtig, immer Informationen zu den neusten Produkten zeitnah zu veröffentlichen, um als einer der ersten die neue Ware präsentieren zu können. Damit erreichen Sie einen wichtigen Vorsprung vor der Konkurrenz und können sich in der Öffentlichkeit bekannter machen.

9. Halten Sie Ihr Budget im Auge

Brutto ungleich netto. Das müssen Sie sich als Händler immer wieder vor Augen führen. Kalkulieren Sie zurückhaltend und halten Sie sich immer eine Reserve bereit für den Notfall, oder auch für einen kurzfristigen, aber gewinnbringend notwendigen Einkauf.

Mit diesen Tipps können Sie Ihren Online-Handel weiter optimieren und sich unter den Giganten des E-Commerce eine eigene Nische schaffen, die Sie mit Kreativität, Zuverlässigkeit und Vertrauen füllen können. Viel Erfolg dabei!

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel