Teilen Teilen Kommentare Drucken
Bestandskunden sorgen für Aufwind

Umsatz von Zooplus wächst um rund 20 Prozent

Veröffentlicht: 25.01.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 25.01.2019
Zwei Katzen und ein Hund fressen aus Schalen

Zooplus hat für das vergangene Jahr vorläufige Zahlen vorgelegt, und mit denen dürfte der Online-Händler durchaus zufrieden sein: Die Umsatzerlöse konnten um 21 Prozent auf insgesamt 1.342 Millionen Euro gesteigert werden. Dabei beziehen sich die Erfolge des Unternehmens auf alle Regionen, in denen Zooplus aktiv ist. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, konnten in allen 30 Ländermärkten zweistellige Wachstumsraten verzeichnet werden.

Futter-Segment ist für Zooplus das wichtigste Fundament

Der Bereich Futter ist gegenüber den Vorjahreszahlen noch wichtiger geworden, denn die Umsätze in diesem Segment wuchsen um 23 Prozent. Somit liegt der Anteil des Futter-Segments am Gesamtumsatz derzeit bei 85 Prozent, während es im Jahr 2017 noch bei 83 Prozent lag.

„Mit dem Umsatzanstieg von 21 % gegenüber dem Vorjahr lag Zooplus im Jahr 2018 im prognostizierten Korridor und konnte seine Postition als mit Abstand führender Online-Anbieter weiter festigen. Zooplus ist damit klar die Nummer 2 im Gesamtmarkt für Heimtierbedarf in ganz Europa und konnte den Abstand zum Marktführer erneut verringern”, kommentierte Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der Zooplus AG. Dabei verwies er insbesondere auch auf das florierende Geschäft in Polen, „wo wir ein Umsatzwachstum von knapp 40 % auf über 100 Mio. EUR erzielen konnten und bereits heute einen zweistelligen Marktanteil im Gesamtmarkt, stationär und online, verzeichnen können.“

Zooplus: Erfolg durch treue Kunden und starke Eigenmarken

Maßgeblichen Erfolg an den hervorragenden Zahlen haben vor allem die vielen Stammkunden: Die treuen Käufer sorgten für einen neuen Rekordwert bei der umsatzbezogenen Wiederkaufrate, die 2018 bei satten 95 Prozent lag. Im Jahr davor lag deren Rate noch bei 93 Prozent. Auch mit der Neukundenakquise zeigt sich Zooplus halbwegs zufrieden. Allein im Schlussquartal registrierten sich 722.000 Neukunden – damit stieg der Neukundenzuwachs im Vergleich zum dritten Quartal um 21 Prozent.

Besonders erfreulich sei nach Angaben von Zooplus auch die Umsatzentwicklung im Bereich der Eigenmarken Futter. Hier konnte ein Wachstum von 35 Prozent erreicht werden. „Der Anteil dieses margenstarken Sortimentsbereichs am gesamten Umsatz für Futter und Streu konnte somit weiter auf nun 14 % ausgebaut werden“, heißt es weiter.

Die endgültigen Ergebnisse für das Jahr 2018 will Zooplus am 20. März 2019 veröffentlichen.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel