Teilen Teilen Kommentare Drucken
Relaunch mit Shopware

Neuer Online-Shop beschert Jägermeister deutliche Umsatzsteigerung

Veröffentlicht: 12.02.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 12.02.2019 | Gelesen: 2925 mal
Jägermeister Website

Der Spirituosenhersteller Jägermeister hat im Sommer vergangenen Jahres seine neue Kampagne „Superkühl -18°C“ ins Leben gerufen. In diesem Zuge wurde auch der seit 2002 existierende Online-Shop zusammen mit Shopware optimiert (wir berichteten). Den B2C-Kunden sollte vor allem ein breites Spektrum an Individualisierung geboten werden. „Uns haben die Funktionen der Einkaufswelten, der modulare Aufbau sowie die Dokumentationen von Shopware überzeugt. Außerdem arbeiten wir bevorzugt mit regional verwurzelten Unternehmen zusammen“, begründet Dominik Müller, eCommerce-Leiter bei Jägermeister die Entscheidung zur Zusammenarbeit mit Shopware. Nun konnte ein erstes Fazit des neues Webauftritts gezogen werden, mit dem sich der Likörhersteller durchaus zufrieden zeigt.

Optimierung der Markenpräsentation 

Das neue Design wird bereits auf der Startseite aufgegriffen und soll vor allem die Präsentation der Jägermeistermarke stärken. Im neuen Shop gibt es außerdem in fünf Kategorien verschiedene Artikel für Jägermeister-Fans – von Gläsern über Kleidung bis hin zur Zapfanlage und selbstverständlich das Getränk selbst. Mit dem neuen Look des Webauftritts will man vor allem die jüngere Zielgruppe erreichen. „Nach einer kurzen Einfindungsphase in die Funktionsweisen und den Umfang ließen sich die Einkaufswelten schnell und einfach erstellen. Durch die flexible Einsetzbarkeit und das responsive Design ist es für uns das beste Tool von Shopware“, so Dominik Müller weiter.

Der Konzern legte bei seinem Relaunch besonderen Wert auf die Möglichkeiten der Individualisierung, die dem Kunden jetzt gegeben sind. Es lassen sich drei Vorlagen der Flaschen auswählen, die mit einem persönlich angepassten Schriftzug graviert und parallel live als Vorschaubild angezeigt werden können. 

Steigerung des Warenkorbwertes um 45 Prozent

Wenige Monate nach dem Relaunch konnte nun ein erstes positives Fazit gezogen und verbesserte Unternehmenskennziffern präsentiert werden. So konnte der Warenkorbwerb durchschnittlich um 45 Prozent gesteigert werden, was vor allem an den höherwertigen Artikeln liegt, die durch den Shopware-Einsatz eingebaut wurden. Außerdem konnte eine Umsatzsteigerung von 120 Prozent im kurzen Vergleichszeitraum von nur einem Monat erzielt werden.

Für die Zukunft hat Jägermeister den klaren Fokus auf den Ausbau des B2B-Shops gelegt. „Im Zuge dessen sind Multichannel-Schnittstellen, ebenso wie der Ausbau zu Offtrade-, wie beispielsweise Supermärkten und Ontrade-Verkaufsstellen wie Bars, geplant“, heißt es in der entsprechenden Unternehmensmeldung.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Kommentare  

#1 Wilhelm 2019-02-13 09:38
Hm, wenn die Kids im Supermarkt keinen Alkohol bekommen, dann bestellen sie eben im Shop. Alterskontrolle ? Fehlanzeige.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.