Teilen Teilen Kommentare Drucken
Anstieg um über 70 Mio. Euro

Lascana mit erneutem Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich

Veröffentlicht: 11.04.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 11.04.2019
Bademoden

Lascana, Tochterunternehmen der Otto Group, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018/2019 zurück. Der weltweite Jahresumsatz konnte um 35 Prozent auf 276 Millionen Euro erhöht werden. Das entspricht einem Wachstum um über 70 Millionen Euro. Lascana steigerte seine Umsätze damit bereits im fünften Jahr in Folge zweistellig. „Wir freuen uns außerordentlich, dass wir in einem schwierigen Marktumfeld um über 70 Mio. Euro im Umsatz gewachsen sind und unsere sehr hohen Marktanteile gerade bei Bademoden noch deutlich weiter ausbauen konnten“, betont Jens Fehnders, Gründer und Geschäftsführer von Lascana.

Neukunden kurbeln das deutsche Geschäft an

Lascana.de konnte seine Jubiläumssaison mit einem Wachstum von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr abschließen. Dabei machten vor allem die Neukunden einen großen Teil des Umsatzes aus. „Dass wir selbst im deutschen Markt um deutlich über 20% gewachsen sind, war auch eine Folge des ‚Jahrhundertsommers‘,“ erklärt der Lascana-Chef. „Die Steigerungen in diesen beiden Monaten lagen bei fast 100% zum Vorjahr. Und wir haben das meiste auch in dieser Phase noch zum Normalpreis verkauft. Diese beiden Monate waren die besten, die wir jemals in unserer Geschichte bei Lascana hatten.“

Für das aktuelle Jahr steht beim Wäsche- und Bademodenspezialist vor allem die Personalisierungsmöglichkeit im E-Mail-Marketing im Fokus. Durch die Individualisierung sollen noch mehr Kaufanstöße geschaffen werden. 

Stationäres Wachstum wird zurückgeschraubt

Das Filialgeschäft konnte um 16 Prozent wachsen, flächenbereinigt um drei Prozent. Aktuell besitzt Lascana 16 eigene Stores, mittelfristig sollen es 50 werden. Mit den Shop-in-Shop-Bereichen in der DACH-Region und einem Wachstum von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zeigte sich der Online-Händler ebenfalls sehr zufrieden. „Trotzdem werden wir uns in der Akquise neuer Flächen in diesem Jahr zurückhaltender verhalten als 2018, weil wir durch die weit über Plan gelaufene Nachfrage unserer Flächen erstmals in unserer Geschichte logistisch an Grenzen gestoßen sind. Wir wollen deshalb 2019 vor allem die Belieferung unserer weit über 1000 SIS-Flächen in den Fokus stellen, um keine weiteren Lieferengpässe durch eine noch weiter forcierte Flächen-Akquise zu riskieren“, kündigte Marco Kebbe, Leiter Global Sales und Business Development bei Lascana, in der uns vorliegenden Pressemeldung an.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel