Teilen Teilen Kommentare Drucken
Der frühe Vogel

Deutsche erledigen jeden dritten Einkauf online

Veröffentlicht: 25.09.2019 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 25.09.2019
„Buy Now“-Button

Knapp jeder dritte Einkauf in Deutschland – genau genommen 29 Prozent – wird im Internet getätigt. Fast jeder vierte Verbraucher erledigt sogar mehr als die Hälfte seiner Besorgungen online. Zu diesem Ergebnis kommt Heise Online zufolge die Digitalstudie 2019 der Postbank. Demnach sorgen vor allem die Unter-40-Jährigen für den Zuwachs an Online-Bestellungen.

Als Gründe für den Online-Einkauf geben die 3.126 befragten Verbraucher wenig überraschende Faktoren an: Die Zahlung sei bequem, die Preise günstig und man sei nicht von den Öffnungszeiten des stationären Handels abhängig. Die Unter-40-Jährigen, die in der Studie als „Digital Natives“ bezeichnet werden, geben zudem an, Produkte und Angebote besser vergleichen und unterwegs einkaufen zu können. 

Das Umweltbewusstsein der Verbraucher zeigt sich – in begrenztem Maße – auch beim Online-Einkauf: 42 Prozent der Befragten gaben so an, Produkte gesammelt und in einer gemeinsamen Lieferung zu bestellen. Zehn Prozent würden zudem ihre Käufe im Internet der Umwelt zuliebe einschränken. Trotzdem gaben insgesamt nur 42 Prozent der Verbraucher an, nur Produkte zu bestellen, die sie wahrscheinlich nicht zurücksenden. Bei den Digital Natives sind es sogar nur 38 Prozent.

Nominierung gestartet: Amazon vergibt Award für Marketplace-Händler

Der Online-Konzern Amazon hat mit dem Amazon Verkaufspartner-Award einen neuen Preis für Marketplace-Händler gestartet. Wie Shopanbieter.de berichtet, werden mit dem Award „inspirierende und einzigartige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Deutschland gewürdigt, die bei Amazon verkaufen“. Der Online-Konzern vergibt den Award in drei Kategorien.

Als Preis locken Preispakete im Wert von bis zu 85.000 Euro. Diese umfassen ein maßgeschneidertes Amazon Account-Management über einen Zeitraum von sechs Monaten, ein Marketing-Paket inklusive Sponsored-Products-Guthaben und exklusiver Werbeplatzierung, sowie eine Reise zum Amazon-Hauptsitz in Seattle.

Die Nominierungsphase für den Verkaufspartner-Award wurde nun geöffnet. Alle KMU mit einem aktiven Amazon-Verkäufer-Account sind dazu aufgerufen, sich für die Auszeichnung zu bewerben. Die Nominierungsfrist endet am Sonntag, den 29. September 2019, um 23:59 Uhr.

London: Uber will eine langfristige Lizenz

Der Fahrdienstvermittler Uber hat in der britischen Hauptstadt eine Lizenz für zwei Monate erhalten, will aber eine längerfristige Zulassung erhalten. Die zuständige Behörde Transport for London (TfL) hatte angemerkt, dass Uber seine Unternehmenskultur und Führung verbessert habe und sich im November um eine neue Lizenz bemühen könne, berichtet die WirtschaftsWoche. Bis dahin müsse das Unternehmen beweisen, dass die Fahrer ausreichend und passend versichert sowie ausgebildet seien. Zudem muss Uber Kontrollmechanismen einsetzen, um Betrug zu verhindern. 

Dass Uber nun nur eine zweimonatige Lizenz erhalten hat, enttäuscht derweil die Anleger: Die Aktie des Unternehmen sackte zwischenzeitlich um fünf Prozent ab.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für: Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.