Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

Google feilt weiter an Shopping-Seite

Veröffentlicht: 08.10.2019 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 08.10.2019
Google-Zeichen

Im Juli hat der Suchmaschine-Riese in den USA seine neues Google-Shopping-Angebot gestartet, jetzt ist die Seite nach dem Umbau in vollem Umfang verfügbar, wie The Verge berichtet

Das Online-Shopping bei Google soll bequemer und persönlicher werden. Nutzer können sich eine individualisierte Startseite anlegen und erhalten abhängig von ihrer Kauf- und Suchhistorie weitere neue Produktvorschläge. Google-Shopper können außerdem Artikel beobachten und sich bei Preis-Änderungen via Smartphone benachrichtigen lassen. Eine entsprechender E-Mail-Alarm soll bis Jahresende 2019 kommen.

Neuer Service für Mode-Shopper

Vor allem für Mode-Interessierte hat sich Google etwas einfallen lassen: Nutzer können mit der Bilderkennungs-Anwendung Google Lens ein Foto eines Kleidungsstücks machen, hochladen und bekommen dann persönliche Styling-Tipps zu diesem Teil. Die Funktion heißt „Get Style Inspiration“ und soll vor allem das Cross-Selling steigern. Denn natürlich sind auch die vorgeschlagenen Accessoires und ergänzende Teile per mitgeliefertem Link sofort kaufbar.

Auch die Lieferung bleibt beim Unternehmen: Googles eigener lokaler Lieferservices Google Express kann die georderten Produkte bringen. Außerdem gibt Google eine Garantie auf jede Bestellung. Die neuen Funktionen sind sowohl mobil als auch auf der Webseite verfügbar.

Weiterführende Informationen zu Google Shopping sowie zu weiteren Google-Tools gibt es auch im neuen Onlinehändler Magazin.

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.