Teilen Teilen Kommentare Drucken
Influencer-Kollektion

Otto holt Instagram ins Wohnzimmer

Veröffentlicht: 28.11.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 28.11.2019
Jenny Feldmann und Anne Dirfard

Otto hat die junge Zielgruppe im Visier. Diese soll nämlich „wohnen wie bei Instragram“ – unter diesem Motto präsentiert der Online-Händler aktuell die erste eigene Influencer-Kollektion. Dafür holte Otto Jenny Feldmann mit ins Boot: Die 33-jährige Hamburgerin hat BWL und Soziologie studiert und somit keine Ausbildung als Designerin oder Innenarchitektin, überzeugt aber unter dem Namen „elbgestoeber“ mit ihren Einrichtungsideen – unter anderem rund 120.000 Follower auf Instagram. 

Authentizität und Reichweite

Die Kollektion umfasst beispielsweise eine Couch, die anders als eine große Sofalandschaft verschiedene Zusatzmodule enthält, die sich umbauen und je nach Situation anpassen lassen. „Die Idee meiner Kollektion ist, klassisch-schlichte, moderne und vor allem alltagstaugliche Möbel zu schaffen, die sich den Bedürfnissen der Menschen anpassen“, zitiert Otto die Influencerin. Insgesamt stammen mindestens 20 Möbel- und Einrichtungsartikel aus ihrer Feder, die nun exklusiv auf der Plattform zu erwerben sind.

„Jenny inspiriert, als Interior-Influencerin genauso wie als Mensch“, findet Toni Michael, Senior Category Manager bei Otto und Verantwortlicher für diese erste Influencer-Kollektion. „Neben den Inhalten, die Jenny auf ihrem Account teilt, passt ihre authentische Art sehr gut zu uns. Sie hat immer wieder neue Ideen und einfach Spaß daran, diese direkt umzusetzen“ erklärt er weiter. Hiermit sowie mit ihrer hohen Reichweite sei Jenny Feldmann eine „der erfolgreichsten Influencerinnen ihrer Branche“. 

Weitere Kollektion geplant 

Für das Frühjahr 2020 ist bereits die nächste Kollektion dieser Art geplant – designt von Influencerin Anne Dirfard. Die Interior-Bloggerin und zweifache Mutter präsentiert auf ihrem Account „170QM“ rund 100.000 Followern ihre zusätzlich auch kinderfreundlichen Designs von Haus und Garten. „Mit den beiden Kollektionen wollen wir die Reichweite von Jenny und Anne nutzen und uns darüber hinaus auch bei den jungen, sehr online-affinen Menschen positionieren“, so Toni Michael. 

Immer mehr Händler setzen auf dieses Verkaufskonzept mit Social-Media-Größen, um sich vor allem die junge Zielgruppe zu erschließen. Beispielsweise richtete Douglas im neuen Flagship-Store in Berlin extra einen eigenen Raum für Beauty-Influencer ein und bei Ikea werden Mitarbeiter zu YouTube-Stars.

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Kommentare  

#1 Fjörn 2019-11-29 10:42
Muss man auch erstmal schaffen 120k Follower zu bekommen bei 300 Fotos von der eigenen Wohnung aus den gleichen Winkeln
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.