Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

MediaSaturn-Mutter Ceconomy könnte Tausende Stellen streichen

Veröffentlicht: 05.08.2020 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 05.08.2020
MediaMarkt-Filiale

Die Schließung stationärer Geschäfte im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben dem Mutter-Konzern der MediaMarkt- und Saturn-Märkte Ceconomy zu Schaffen gemacht, zeigten die aktuellen Quartalszahlen. Coronabedingt musste das Unternehmen einen Umsatzrückgang von zehn Prozent verzeichnen. Seit Mai steige der Umsatz nun wieder. 

Offenbar zieht der Mehrheitseigner der bekannten Elektronik-Fachmärkte nun Konsequenzen aus den aktuellen Geschäftsergebnissen und kündigte umfassende Umbaumaßnahmen an. Ceconomy prüfe derzeit, inwieweit im kompletten Konzern eine einheitliche Organisationsstruktur umgesetzt werden könne, berichtet Reuters. Dies würde insbesondere im Ausland ein Abbau von bis zu 3.500 der insgeamt 47.000 Vollzeitstellen bedeuten. Auch die Schließung verlustreicher Filialen sei in „begrenztem Umfang” nicht ausgeschlossen, heißt es weiter.

Einsparungen in Millionenhöhe

Durch den Personalabbau und den Umbau der Konzernstrukturen würde Ceconomy insgesamt rund 100 Millionen Euro im Jahr sparen. Der Umbau koste das Unternehmen aber zunächst auch 180 Millionen Euro. Ob die Änderungen deshalb auch tatsächlich umgesetzt werden, sei derzeit noch offen. Dies betreffe auch den Umfang der Stellenstreichungen. Entsprechende Beratungen der Vorstandsgremien zu diesem Vorhaben sollen am 12. August stattfinden. 

Wir haben das Unternehmen zu diesem Thema angefragt und werden den Artikel bei Neuerungen entsprechend ergänzen.

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.