Kurznews

Bund kündigt neue Zuschüsse durch „Dezemberhilfe“ an

Veröffentlicht: 25.11.2020 | Geschrieben von: Patrick Schwalger | Letzte Aktualisierung: 25.11.2020
Geschäft, das geschlossen ist

Die Novemberhilfe kann man noch nicht einmal beantragen – doch der Bund kündigt schon das nächste milliardenschwere Zuschussprogramm an. Wie die Funke-Mediengruppe zuerst berichtete, sollen wie im November auch im Dezember Finanzhilfen in Höhe von 15 bis 20 Milliarden Euro bereitgestellt werden. Eine solche Dezemberhilfe haben Regierungskreise bestätigt.

Hilfen gehen an Betroffene des „Lockdown light“ 

Eine Überraschung ist das nicht: Die Novemberhilfe soll vom „Lockdown light“ direkt und indirekt betroffene Unternehmen und Einrichtungen unterstützen. Die Betroffenen erhalten bis zu 75 Prozent ihres ausgefallenen Umsatzes erstattet. 

Von Anfang an hieß es, dass die finanzielle Unterstützung so lange gewährt werde, wie staatlich angeordnete Schließungen bestehen. Ursprünglich sollten die aktuellen Einschränkungen nur für den November gelten. Die Verlängerung dieser Maßnahmen bis kurz vor Weihnachten, wird für heute erwartet. Dementsprechend werden die Zuschüsse durch die Dezemberhilfe ebenfalls um einen Monat verlängert.

Über den Autor

Patrick Schwalger Experte für: EU- und Bundespolitik

Patrick ist Politik-Experte beim Händlerbund und schreibt regelmäßig als Gastautor auf OHN. Er hat in verschiedenen politischen Kontexten in Brüssel und Köln gearbeitet und kennt die Politik von allen Seiten. Für den Händlerbund bearbeitet er die politischen Entwicklungen, die den Online-Handel bewegen und informiert darüber auf OHN.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Patrick Schwalger

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.