Kurzmeldung

Ikea hat jetzt auch Demontage-Anleitungen

Veröffentlicht: 23.02.2021 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 23.02.2021
Ikea Anleitung

Ikea ist bei seinen Kunden vor allem wegen der vergleichweise günstigen Preise der Möbelstücke und deren einfache Montage beliebt. Nun hat das schwedische Möbelhaus einen neuen Service an den Start gebracht: Anleitungen zum wieder Auseinandernehmen der Möbel. Das neue Feature gehört zum Nachhaltigkeitsprogramm der Schweden.

Abbauen und mitnehmen statt wegschmeißen

Mit den Demontage-Anleitungen will es Ikea seinen Kunden erleichtern, die Möbelstücke zu zerlegen und entweder in der neuen Wohnung wieder aufzubauen, zu verkaufen oder mit besonderen Features selber „aufzupimpen“ und so die Lebensdauer der Produkte zu verlängern. „Nachhaltigkeit ist das Herzstück von allem, was wir bei Ikea tun, und wir sind weiterhin bestrebt, neue Wege zur Förderung der Kreislaufwirtschaft einzuführen, um unser Ziel zu erreichen, bis 2030 ein vollständig zirkuläres und klimafreundliches Unternehmen zu werden, und um nachhaltiges Leben für alle zugänglich und erschwinglich zu machen“, erklärt Hege Sæbjørnsen, Country Sustainability Manager bei Ikea UK & Ireland laut w&v.

Die Zerleg-Anleitungen sind Teil von Ikeas Nachhaltigkeitsstrategie und sollen die Kunden animieren, ihre Konsumgewohnheiten zu ändern und Möbelstücke länger zu benutzen, statt diese wegzuschmeißen und sich neue zu kaufen. Bislang sind die Instruktionen für folgende Möbelstücke erhältlich: das Billy Bücherregal, Brimnes Bett, Lycksele Schlafsofa, den Malm Schreibtisch, den Pax-Kleiderschrank sowie den Poäng Stuhl.

Auf dem Weg hin zu mehr Nachhaltigkeit hat sich Ikea auch an das veränderte Verbraucherverhalten angepasst und im Dezember letzten Jahres das Aus des eigenen Kataloges bekannt gegeben. Stattdessen wolle sich der Konzern in Zukunft stärker auf neue Formate sowie den Ausbau digitaler Services und Apps konzentrieren.

Über die Autorin

Corinna Flemming Expertin für: Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.