Kundenbindung in der Pandemie

Tchibo startet interaktive Live-Shopping-Show 

Veröffentlicht: 03.03.2021 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 03.03.2021
Tchibo Live-Shopping auf dem Smartphone

Die stationären Läden sind geschlossen – um trotzdem nicht den direkten Draht zu den eigenen Kunden zu verlieren, sind daher kreative Ansätze an der Tagesordnung. Multi-Channel-Händler Tchibo setzt deshalb nun auf eine interaktive Video-Shopping-Show auf dem Smartphone.

Neben YouTube – als wesentlicher Treiber für mehr Videokonsum – haben vor allem die Story-Funktionen und Live-Formate der verschiedenen sozialen Netzwerke, beispielsweise Instagram Reels, diesen Kommunikationstrend vorangetrieben. 

Live-Interaktion und direkter Kauf

Bisher wurden bereits drei Pilotfolgen gesendet. Zu sehen sind die Videos auf tchibo.de. Wer zusieht, kann auch ohne Registrierung kommentieren oder Fragen stellen, die dann live beantwortet werden. So lässt sich nicht nur gezielt auf Kundenbedürfnisse eingehen, gleichsam werden Produkte direkt in der Anwendung gezeigt, die dann während des Live-Streams auch direkt gekauft werden können – ohne diesen zu verlassen. „Wer etwas kaufen möchte, klickt einfach auf einen Button seines Handydisplays oder Tablets. Dann landet das Produkt im Tchibo Warenkorb“, erklärt Tchibo zum Verfahren

Eigene Angestellte stehen vor der Kamera

Anders als in den sozialen Netzwerken sollen in Tchibos Live-Show keine Influencer zu sehen sein und in Abgrenzung zu klassischen Verkaufsshows aber auch keine Profi-Moderatoren. Stattdessen setzt das Handelsunternehmen auf die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. „Schließlich kennt keiner die Produkte besser als sie“, lautet die Begründung. Gedreht wird im Handy-Hochformat. Inhaltlich soll es neben eigenen Produkten um Informationen zur Nachhaltigkeit bei der Kaffeeproduktion, Styling-Trends oder Tipps zur Kaffeezubereitung gehen. Das Thema wechselt zudem passend zu den Produktsortimenten – demnächst dreht es sich dann um Bad-Einrichtung, Fitness oder Gartengestaltung.

Tchibo wolle diesen „Megatrend aus Asien“ als eines der ersten deutschen Unternehmen anbieten. „Es ist sehr spannend, als Vorreiter das Thema Live-Shopping im deutschen E-Commerce zu etablieren“, so Projektleiterin Ana-Marija Somin, Project Lead Tchibo Live. Auf die ersten Shows habe es bereits positive Resonanz und ausführliches Feedback gegeben.

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.