Nach Vorwürfen des ZDF

About You beendet Verkauf der Fynn-Kliemann-Masken (Update)

Veröffentlicht: 10.05.2022 | Geschrieben von: Ricarda Eichler | Letzte Aktualisierung: 11.05.2022
Medizinische Mundschutzmasken

Die Otto-Tochter About You hat die Kooperation mit der Modemarke „Oderso“ des deutschen Künstlers und Influencers Fynn Kliemann beendet. Die Zusammenarbeit entstand 2020, als Kliemann das Sortiment seiner Marke um fair und in Europa produzierte Mundschutzmasken erweiterte. Doch genau diese Masken wurden nun zum Streitpunkt. Denn wie eine Recherche des „ZDF Magazin Royale“ jüngst aufdeckten, sollen diese gar nicht in Europa, sondern viel mehr in Bangladesch produziert wurden sein. 

Portugal, oder so

„Fair und vernünftig, mit Liebe in Europa produziert“, mit diesem Claim warb Fynn Kliemann im Frühjahr 2020 für die Masken, welche über seinen Online-Shop oderso.cool vertrieben wurden. Auch About You wollte den Vertrieb dieser Masken unterstützen und sicherte sich einen entsprechenden Vertriebsdeal.

Doch wie konkret dieser Deal aussah, steht nun in Frage. Im Online-Shop von About You wurden die Masken unter der Angabe „produziert in Portugal“ verkauft. Wie die Recherchen des „ZDF Magazin Royale“ aber aufgedeckt haben wollen, sollen die Masken gar nicht in Portugal, sondern vielmehr in Bangladesch, produziert worden sein. 

Diesen Umstand bestätigt Global-Tactics, das Unternehmen, welches für Kliemann und About You die Masken anfertigte, telefonisch gegenüber OnlinehändlerNews. Demnach wurde ein Teil der Produktion nach Bangladesch ausgelagert. Die angefertigten Masken wurden dann je nach Bestellanforderung an die verschiedenen Abnehmer verteilt. 

„About You hat von uns Masken bestellt, aber mit Fynn Kliemann geworben.“

Wie Tom Illbruck, Geschäftsführer von Global-Tactics, weiterhin erklärt, bestand damals vor allem ein Auftrag seitens About You an Global-Tactics, diese mit Masken zu versorgen. Der Produktionsstandort dieser Masken soll nicht Bestandteil der Absprache gewesen sein. Die Masken, welche Global-Tactics an About You verkauft hat, sei dabei laut Illbrucks Aussage nicht zwangsläufig die gleichen Masken gewesen, welche Fynn Kliemann in seinem Shop „Oderso“ vertrieb. 

Den Erfolgsfaktor Kliemann habe About You demnach dennoch mitnehmen wollen und ließ dessen Namen in die Vermarktung der Masken einfließen. Illbruck sieht den Fehler jedoch eher in einer zu lockeren Kommunikation in einer durch die Coronapandemie gezeichneten Zeit des Umbruchs. Seiner Ansicht nach habe keiner der Akteure in böser Absicht gehandelt. Viel mehr hätten alle Beteiligten schnellstmöglich eine schnelle und gute Versorgung mit Masken auf die Beine zu stellen.

Tarek Müller widerspricht per Twitter

Während Global-Tactics offen einräumt, dass Masken außerhalb Europas produziert wurden, ging Kliemann noch einen Schritt weiter. So stellte er in seiner ersten Stellungnahme auf Instagram seinerseits klar, dass About You eindeutig über die unterschiedlichen Produktionsländer Bescheid gewusst habe. Dem widerspricht jedoch About-You-Chef Tarek Müller in einer Reihe von Tweets, welche er vergangenen Freitag absetzte. 

„Global Tactics hat uns gegenüber angegeben, dass die Masken aus Europa kommen. Nach den uns vorliegenden Informationen hat uns Global Tactics weder im Jahr 2020, noch danach, darüber informiert, oder uns darauf hingewiesen, dass die Masken außerhalb Europas hergestellt werden, so Müller.“ 

Großes mediales Aufsehen 

Als 2020 die Coronapandemie begann, war die Nachfrage nach Mundschutzmasken groß. So groß, dass auch nicht-medizinische Unternehmen die Produktion umschwenkten und nunmehr die Bevölkerung mit Masken versorgen wollten – so auch Fynn Kliemann.  Er wollte sich dabei vor allem von billig produzierten Masken zu viel zu hohen Preisen abheben und versprach faire Preise sowie eine faire Produktion aus Europa. 

In einem Beitrag des „ZDF Magazin Royale“ wurden diese Versprechungen von Kliemann als vermeintlich falsch dargestellt. Laut der in dem Beitraggeäußerten Vorwürfe habe Kliemann nicht nur bewusst die Produktionsstätte der unter seinem Namen vertriebenen Masken verschleiert, sondern auch fehlproduzierte Masken an Flüchtlinge gespendet.

Die nun stattfindende Aufarbeitung des Falls wird sich wahrscheinlich zunächst der Klärung der vertraglichen Verhältnisse zwischen den Parteien About You, Global-Tactics und Fynn Kliemann widmen. 

Wir haben Fynn Kliemann um Stellungnahme zu dem Fall gebeten. Bisher blieb eine Antwort auf unsere Anfrage allerdings aus.

Update vom 11.05.2022

Auch nach Verweis auf die Aussagen Illbrucks bestätigte About You erneut den Widerspruch Müllers. Demnach hält das Unternehmen daran fest, dass ihnen eindeutig Masken aus europäischer Produktion versprochen wurden. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über die Autorin

Ricarda Eichler
Ricarda Eichler Expertin für: Nachhaltigkeit

Ricarda ist im Juli 2021 als Redakteurin zum OHN-Team gestoßen. Zuvor war sie im Bereich Marketing und Promotion für den Einzelhandel tätig. Das Schreiben hat sie schon immer fasziniert und so fand sie über Film- und Serienrezensionen schließlich den Einstieg in die Redaktionswelt.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Ricarda Eichler

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel