Stühlerücken

Mark Zuckerberg verliert rechte Hand, Kiefer Sutherland wirbt für Trading-App, Pinterest setzt Google-Experte an die Spitze

Veröffentlicht: 04.07.2022 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 04.07.2022
Personalentscheidungen: Puzzleteile mit Personen darauf

Das Kommen und Gehen in der Branche ist groß: Jeden Monat gibt es neue wichtige Personalzugänge, während bekannte Expertinnen und Experten ihren Stuhl räumen, um andere Wege zu beschreiten. Im Format „Stühlerücken“ fassen wir die wichtigsten personellen Umbrüche der vergangenen Wochen zusammen.

Was macht „Jack Bauer“ mit einer Trading-App, wieso schafft Tengelmann eine neue Position? Und wer wird beim Social-Media-Portal Pinterest künftig die Zügel in der Hand haben? – Fragen, die ein Blick in die Personal-Welt der Branche verrät. Außerdem gab es personelle Änderungen beim Flugtaxi-StartUp Lilium und Meta.

Kiefer Sutherland wird Werbegesicht im Trading-Bereich

Jack-Bauer-Darsteller Kiefer Sutherland taucht in die Fintech-Welt ein – und zwar als neues Werbegesicht für Plus500. Die internationale Trading-App ist in den vergangenen Monaten expandiert und in neue Märkte eingetreten, nun soll sie mithilfe des namhaften Schauspielers und Golden-Globe-Gewinners mehr Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit erhalten. Die neue Kampagne ist die bislang größte Investition des Unternehmens in den eigenen Markenaufbau.

„Wir freuen uns, beim Start unserer neuen Werbekampagne mit Kiefer zusammenzuarbeiten. Wir suchten nach einem weltweit anerkannten Markenbotschafter, der dafür bekannt ist, Charaktere zu spielen, die Selbstvertrauen, Vertrauen und Erfahrung ausstrahlen. Kiefer passte wie selbstverständlich“, wird David Zruia, CEO von Plus500, in einer Unternehmensmeldung zitiert

Mark Zuckerberg verliert Top-Managerin

shutterstock 716089654

Sheryl Sandberg galt lange Zeit als rechte Hand von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Doch nun geht eine Ära zu Ende: Die Spitzenfrau verlässt den Konzern nach 14 Jahren, um sich nach eigenen Aussagen intensiver um Wohltätigkeitsprojekte zu kümmern. Ad hoc soll der Abgang als Co-Geschäftsführerin bei Meta Platforms allerdings nicht erfolgen, erst im Herbst wolle sie ihren Posten aufgeben. Im Verwaltungsrat von Meta wird sie indes auch weiterhin ihren Sitz innehaben.

Sandberg gilt als Architektin von Facebooks gewinnbringendem Werbegeschäft – auf dieser Basis wird ihr eine federführende Rolle zugesprochen, Facebook von einem „relativ kleinen Player im Online-Geschäft zu einem Milliarden-Konzern“ entwickelt zu haben, schreibt RND

Einfach ersetzen wolle Meta den Sandberg-Posten nicht: Zuckerberg sei auch gar nicht sicher, ob dies überhaupt möglich wäre, schrieb der Konzerngründer bei Facebook. Obwohl in den vergangenen Jahren Gerüchte über ein abgekühltes Verhältnis der beiden immer wieder dementiert wurden, deutete Zuckerberg selbst leichte Unzufriedenheiten an. So gab er zu bedenken, dass möglicherweise „ohnehin die Zeit gekommen [sei], Geschäft und Produkte besser miteinander zu verzahnen“.

Pinterest: Shopping-Ausbau mit Google-Experte

Das Bildernetzwerk Pinterest rückt das Einkaufen über seine Plattform zunehmend in den Blick. Der Ausbau des Shopping-Bereichs wird nun auch mit einer neuen Top-Personalie untermauert: Bill Ready, ehemaliger Google President of Commerce, ist neuer CEO des Unternehmens. Seine Expertise sammelte Ready jedoch nicht nur als Handelsexperte bei Google, sondern auch als Chef der operativen Geschäfte (COO) beim Zahlungsdienstleister PayPal sowie als CEO des Zahlungsspezialisten Braintree.

„In unserem nächsten Kapitel konzentrieren wir uns darauf, den Nutzern zu helfen, all die großartigen Ideen, die sie sehen, auch zu kaufen, auszuprobieren und in die Tat umzusetzen. Bill ist ein großartiger Anführer für diesen Übergang. Er ist ein Baumeister, der Handel und Zahlungen sehr gut versteht. Und er teilt unsere Leidenschaft, eine positive Ecke des Internets zu schaffen. Ich bin zuversichtlich, dass er ein hervorragender CEO sein wird“, sagte Mitgründer Ben Silbermann in der entsprechenden Firmenmitteilung. Silberman selbst rutsche vom Posten des CEO auf den neu geschaffenen Stuhl des Executive Chairman.

Neue Führungskraft für Ebays Werbebereich

Im Hause Ebay Ads wird Arnaud Valion künftig das Geschäft für Zentraleuropa anführen. Im Rahmen der Leitung und strategischen Weiterentwicklung des Anzeigenbereichs werden neben dem deutschen Markt auch Italien und Frankreich im Fokus stehen. Auf seiner Aufgabenliste sind überdies auch die strategische Kundenbetreuung, die Zusammenarbeit mit Ebays Core Business-Team, aber auch die Rolle als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Länderchefs von Ebay und Ebay Ads zu finden.

„Mit Arnaud Valion verstärken wir unser zentraleuropäisches Werbegeschäft um eine erfahrene Top-Kraft, der die strategische Weiterentwicklung von Ebay Ads durch seine Expertise, sein strategisches Verständnis und seine ausgeprägte Kommunikations- und Führungsstärke maßgeblich mitgestalten wird“, kommentiert Valions neue Vorgesetzte Elisabeth Rommel, General Manager Advertising Growth bei Ebay Ads. „Als ausgewiesener Mediastrategie bringt Arnaud Valion rund 20 Jahre Erfahrung im Sales, Account Management, E-Commerce und Retail mit, von denen nicht nur unser Geschäft, sondern auch unsere Händler sowie unsere Werbekunden und ihre Kampagnen auf dem Ebay-Marktplatz direkt profitieren werden.“

Mehr Nachhaltigkeit für Tengelmann

TengelmannTwenty One SaskiaJuretzek Pressebild 2022

Die Tengelmann-Gruppe hat eine neue Position geschaffen, um grünen Strategien mehr Raum zu gewähren: Saskia Juretzek zeigt sich künftig als Nachhaltigkeitschefin innerhalb des Handelskonzern verantwortlich und wird direkt an Firmen-CEO Christian Haub berichten. Schon bei ihrem vorhergehenden Arbeitgeber, dem Versicherungsriesen Allianz, widmete sie sich als Senior Manager Sustainability dem Thema.

„Als Tengelmann Twenty-One werden wir uns ambitionierte Ziele im Bereich Nachhaltigkeit setzen. Mit dem Slogan ,Der Umwelt zuliebe‘ waren wir vor mehr als 30 Jahren Vorreiter im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit – ein Fundament, auf dem wir wieder aufbauen wollen“, kommentiert das Unternehmen in einer offiziellen Mitteilung

Peloton holt sich neue Finanzchefin

Durch Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen erlebte der Hometrainer-Hersteller Peloton eine gigantische Nachfrage nach seinen smarten Fitnessrädern und Laufbändern. Nach dem Corona-bedingten Höhenflug kämpft das Unternehmen allerdings seit Monaten mit sinkenden Zahlen. Um diesem Trend entgegenzuwirken, hat sich die Firma für eine personelle Umstrukturierung entschieden: Liz Coddington wird in diesem Rahmen neue Finanzchefin. Bisher war Coddington als Managerin in Amazons Cloud-Sparte AWS (Amazon Web Services) tätig, berichtet das Handelsblatt.

Lilium schnappt sich Expertise aus dem Hause Airbus

Das oberbayerische Luftfahrtunternehmen Lilium, das sich auf die Entwicklung von Flugtaxis spezialisiert hat, greift nach frischem Know-how der Konkurrenz: Klaus Roewe war bisher als Manager beim Flugzeugbauer Airbus tätig, übernimmt jedoch ab Anfang August die Leitung des StartUps. „Der derzeitige Firmenchef und -mitgründer Daniel Wiegand bleibe dem Unternehmen als Chefingenieur und Mitglied des Verwaltungsrats erhalten“, heißt es in einer Reuters-Meldung bei Onvista.

Roewe trägt dann nicht nur die Verantwortung für die Zertifizierung entsprechender Entwicklungen, sondern auch für den Start der Serienproduktion der Flugtaxen. Diese wurde jüngst um ein Jahr nach hinten verschoben und wird nun für 2025 anvisiert. Lilium wurde 2015 gegründet und kann mittlerweile mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorweisen. Im Zentrum der Arbeit steht Liliums vollelektrischer Jet, der vertikal startet und landet.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über die Autorin

Tina Plewinski
Tina Plewinski Expertin für: Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel