Studie: Online-Einkauf beginnt größtenteils bei den Marktplätzen

Veröffentlicht: 20.08.2015 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 20.08.2015

Fast zwei Drittel aller amerikanischen Online-Shopper beginnen den Einkauf bei einem der Marktplätze wie Amazon oder Ebay. Das ergab eine Studie von Pymnts.com und Amazon Payments, die von eMarketer aufgegriffen und visuell umgesetzt wurde.

Online-Shopping-Tastatur

(Bildquelle Online-Shopping-Tastatur: Shashkin via Shutterstock)

Dabei wurden im Juli digitale Shopper befragt, wo sie ihren Einkauf starten. Zur Auswahl standen Kategorien wie die sozialen Medien oder favorisierte Einzelhändler. 64 Prozent der Befragten gaben an, dies bei den großen Marktplätzen zu tun. Hier ist wohl der Vorteil ausschlaggebend, dass dort viele Händler vertreten sind und somit eine breite Produktauswahl zur Verfügung steht.

Studie über den Beginn des Online-Einkaufs

 © eMarketer - Screenshot

Immerhin noch nahezu die Hälfte der befragten Kunden startet den Online-Einkauf unmittelbar beim Einzelhändler selbst. Die sozialen Medien dagegen werden zu Beginn des Shoppings nur von 29 Prozent genutzt.

Beachtet werden sollte hierbei aber, dass sich die Daten nur auf Einkäufe über Laptops beziehungsweise stationären PCs beziehen. Die Nutzung von mobilen Endgeräten findet dementsprechend in dieser Studie keine Berücksichtigung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.