Teilen Teilen Kommentare Drucken

Mit Ratepay Spielzeug auf Raten online kaufen

Veröffentlicht: 25.11.2015 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 25.11.2015 | Gelesen: 2774 mal

Wer Spielzeug online kaufen und lieber auf Raten bezahlen möchte, der kann jetzt von einer Kooperation zwischen Mytoys und dem Payment-Dienstleister Ratepay profitieren. Künftig bietet Ratepay seine Dienstleistungen auch in den Online-Shops von Mytoys, Mirapodo und Ambellis an.

Ratepay kooperiert mit mytoys.

Bildquelle Spielzeug: www.BillionPhotos.com - via Shutterstock

Weihnachten naht und passend dazu macht Ratepay jetzt eine neue Kooperation bekannt. Der Payment-Dienstleister arbeitet künftig mit der Mytoys Group zusammen und kümmert sich damit um die Zahlungsabwicklungen in den Online-Shops von Mytoys, Mirapodo und Ambellis. Damit lassen sich künftig nicht nur Modeprodukte für Damen und Schuhe, sondern auch Spielzeuge online bestellen und auf Raten abbezahlen, vorausgesetzt der Kunde besteht die Bonitätsprüfung.

Ratenzahlung kann Umsätze in Online-Shops ankurbeln

„Bisher haben wir die Ratenzahlung in Eigenregie betreut. Seit wir mit Ratepay kooperieren, haben wir weniger Arbeit mit prozessualen Themen und können besser planen. Als spezialisierter Dienstleister liefert Ratepay individuelle Lösungen und besondere Features, während wir mehr Zeit für unser Kerngeschäft haben“, so Forstmann. Um die Kundenbindung und die Annahmequote zu verbessern, hat Ratepay ein Stammkundenkonzept aufgesetzt, das treue Käufer mit vereinfachten Prozessen belohnt.

Studien belegen, dass der Trend zur Ratenzahlung im Online-Handel anhält. Eine Studie von ibi research hat ergeben, dass sich die Ratenzahlung auch auf die Umsätze des Online-Shops auswirken kann: Demnach erhöht sich der Wert des Warenkorbs nach Einbindung des Ratenkaufs um durchschnittlich elf Prozent.

„Die Zusammenarbeit mit der Mytoys Group zeigt uns, dass Lösungen von der Stange keine Option sind. Wir freuen uns, dass die Ratenzahlung von den Kunden der Mytoys Group so gut angenommen wird“, sagte Ratepay-Geschäftsführerin Miriam Wohlfarth.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel