Teilen Teilen Kommentare Drucken

Händlerbund-Studie: Wettbewerb bleibt größte Herausforderung für Online-Händler

Veröffentlicht: 03.02.2016 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 03.02.2016 | Gelesen: 4405 mal

Die Online-Händler haben ein erfolgreiches Jahr 2015 hinter sich und blicken optimistisch auf die Zukunft – der Wettbewerb wird weiterhin vom Großteil trotzdem als größte Herausforderung angesehen. Das zeigt eine aktuelle Studie des Händlerbundes.

Symbolbild zur Studie

Alles in allem zeigen sich die Online-Händler durchaus zufrieden mit dem vergangenen Jahr und blicken größtenteils optimistisch auf das Jahr 2016. So sind 68 Prozent der in der Händlerbund-Studie „Zufriedenheit im Online-Handel im Jahr 2015“ befragten Händler zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit dem letzten Jahr. Im Vorjahr lag der Wert ähnlich hoch, doch die Zufriedenheit hat sich noch einmal deutlich erhöht: War im Jahr 2014 jeder sechste Befragte sehr zufrieden, war es im Jahr 2015 bereits jeder Vierte.

Kaum Retouren nach Weihnachten

Eine ähnliche Verteilung gibt es auch bei der Zufriedenheit zum Weihnachtsgeschäft selbst: Zwei Drittel der Befragten blicken zufrieden auf die Dezemberwochen, allerdings gab jeder zehnte Händler an, sehr unzufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft zu sein. Aber auch hier stieg die Zufriedenheit im Vergleich zum Vorjahr – damals waren noch zwei von fünf Händlern unzufrieden mit dem Geschäft zur Weihnachtszeit.

Eine große Retourenwelle nach den Weihnachtsfeiertagen scheint auch im letzten Jahr ausgeblieben zu sein: Nur vier Prozent der Händler gaben in den Tagen nach Weihnachten an, viele Retouren erhalten zu haben. Fast zwei von fünf Händlern haben sogar keine einzige Rücksendung verzeichnet, ebenso viele haben zwar Rücksendungen erhalten, aber nur sehr wenige. Trotz der weiterhin niedrigen Retourenquote ist der Anteil der Händler, die wenige oder einige Retouren erhalten haben, im Jahr 2015 leicht gestiegen.

Händler sind optimistisch, Wettbewerb bleibt größte Herausforderung

Die Umsatzentwicklung der befragten Händler ist zudem weiterhin positiv. Mehr als die Hälfte der Händler konnte den Umsatz im Jahr 2015 steigern, jeder fünfte Händler konnte sein Umsatzniveau halten. Diese Erfahrung schlägt sich offenbar auch auf den Ausblick auf das laufende Jahr nieder: Zwei Drittel der Händler zeigen sich mindestens optimistisch und wollen ein hohes Umsatzniveau halten oder sogar noch weiter steigern.

Als große Herausforderung im Online-Handel gilt bei dem Großteil der Händler weiterhin der Wettbewerb: Mehr als jeder zweite gab an, dass es sich dabei um die größte Herausforderung handelt. Damit setzt sich der Wettbewerb als Herausforderung auch stark von den restlichen Herausforderungen ab. Auf dem zweiten Rang kommt die hohe Kundenbindung, die von jedem dritten Händler als Herausforderung gesehen wird. Auch die rechtliche Sicherheit der Shops spielt für viele Händler in diesem Jahr eine große Rolle.

Im Rahmen der Studie wurden 289 Online-Händler zu ihren Erfahrungen im vergangenen Jahr und ihren Erwartungen an das kommende Jahr befragt. Weitere Ergebnisse der Händlerbund-Studie „Zufriedenheit im Online-Handel 2015“ sehen Sie hier:

{aridoc engine="google" width="600" height="390"}https://www.haendlerbund.de/hinweisblaetter/finish/1-hinweisblaetter/354-zufriedenheitsstudie-2015.pdf{/aridoc} 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel