Teilen Teilen Kommentare Drucken

Ebay übertrifft die Umsatzerwartungen

Veröffentlicht: 27.04.2016 | Autor: Martin Gaitzsch | Letzte Aktualisierung: 27.04.2016

Mit den gerade bekannt gegebenen Umsatzzahlen hat Ebay die Prognosen der Börse übertroffen und kann daher mehr als zufrieden sein. Die jüngsten Investitionen in den Ausbau der Online-Plattform haben sich offensichtlich gelohnt. So überzeugt Ebay sowohl bei den Umsatzzahlen als auch bei der Anzahl der Kunden. An der Börse wurde Ebay dafür mit einem Plus durch seine Anleger belohnt.

Ebay

StockStudio / Shutterstock.com

Die Quartalsbilanz von Ebay bringt ein solides Ergebnis zum Vorschein. Ursprünglich hatten die Börsenanalysten nur mit einem Plus von 45 Cent pro Aktie gerechnet. Die Earnings per Share liegen jedoch bei 47 Cent pro Aktie dank eines Gewinns ohne Sonderposten, der 550 Millionen Dollar beträgt. Auch wenn dieser Überschuss im Vergleich zum Vorjahr um circa 6 Prozent sank, ist das für Ebay keine schlechte Nachricht. Vielmehr erklärt sich dies durch die Trennung von Ebay und Paypal im vergangenen Sommer.

Quartalsumsatz legt um 4 Prozent zu

Insgesamt konnte Ebay im ersten Quartal 2016 2,14 Milliarden Dollar umsetzen, was einen Zuwachs von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert bedeutet. Laut finanzen.net hatten die Analysten nur mit 2,08 Milliarden Dollar gerechnet. Als Schlüsselfakt kann hier die Zahl aktiver Ebay-Kunden ins Feld geführt werden. So betrug die Anzahl aktiver Kunden im ersten Quartal gut 162 Millionen, gab das Unternehmen nach Börsenschluss bekannt. Hier erhofft sich Ebay auch in Zukunft ein Wachstum und schraubt deshalb weiter an seiner Plattform. Ebay möchte zum einen die Product Related Pages und Search Result Pages ausbauen und damit Kaufentscheidungen aktiv unterstützen und hat zuletzt auch in Deutschland begonnen, Produktbewertungen einzuführen. Zum anderen möchte Ebay die Händlerseite stärken, hat unlängst bekanntgegeben, den Händlern mehr Kontrollmöglichkeiten einzuräumen und die Struktur des Marktplatzes weiter verbessern zu wollen. Und auch die Ebay-Webseite selbst wurde durch das Frühjahrs-Update weiter optimiert.

Börsenanleger belohnen Ebay

Aufgrund der für das erste Quartal erreichten Zahlen, rechnet Ebay auch mit einem guten Gesamtjahr. Insgesamt könnten hier zwischen 8,6 und 8,8 Milliarden Dollar Umsatz erzielt werden, was am unteren Ende etwas besser als die bisher angepeilten 8,5 bis 8,8 Milliarden Dollar wäre. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Ebay auch die Anleger überzeugen. Nach Börsenschluss legte die Aktie zeitweise um bis zu fünf Prozent zu. 

Kommentare  

#1 Ebay Geschädigte 2016-04-28 13:33
Lach !!!!!!!!!!!!!!! !!!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.