Teilen Teilen Kommentare Drucken

Einkaufsservice: Arranja kauft für Kunden im Einzelhandel ein

Veröffentlicht: 28.06.2016 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 28.06.2016

Lokale Online-Marktplätze haben sich in den vergangenen Monaten in einigen Städten etabliert. Mit Arranja ist nun eine Online-Plattform an den Start gegangen, die Kunden einen Einkaufsservice für den lokalen Einzelhandel bietet. Das Konzept erinnert an Shopwings aus dem Hause Rocket Internet.

Mann im Supermarkt

(Bildquelle Einkauf: gpointstudio via Shutterstock)

Viele Menschen legen Wert auf Qualität, Frische und die Stärkung der regionalen Wirtschaft. An diese Menschen richtet sich die neue Online-Plattform Arranja: Sie bietet die Möglichkeit, den Einkauf aller Bedarfsgüter im lokalen Einzelhandel online zu erledigen. Die Nutzer schreiben ihre Einkaufslisten, beantragen den Einkaufsservice auf Arranja und Shopper kaufen anschließend die bestellten Produkte im lokalen Einzelhandel ein und liefern sie im gewünschten Zeitfenster zum Kunden.

„In den seltensten Fällen wird man alle Produkte in einem einzigen Geschäft oder Online-Shop kaufen“, erklärt Arranja. „Man möchte zunehmend den regionalen Markt stärken, benötigt Produkte von unterschiedlichen Geschäften, hat seine favorisierten Bezugsquellen und legt Wert auf Frische, Geschmack und Nachhaltigkeit.“ Und obwohl die Menschen ihre Einkäufe gerne online erledigen, fristet der Markt mit Verbrauchsgütern deshalb ein Nischendasein, meint Arranja.

Arranja will die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden kombinieren

Die Online-Plattform will also das Bedürfnis der Kunden nach Bequemlichkeit mit ihren Ansprüchen an die Produkte und dem Wunsch, den regionalen Markt zu unterstützen, kombinieren. So sollen die Kunden über Arranja auf nur einer Online-Plattform die Produkte bei den lokalen Einzelhändlern ihrer Wahl bestellen können. Zudem bestehe die Möglichkeit, den gewünschten Lieferzeitraum vorzugeben und noch weitere Serviceleistungen beim Shopper zu buchen.

Damit erinnert das Konzept der neuen Online-Plattform an Shopwings. Das StartUp von Rocket Internet hat es seinen Kunden ermöglicht, ihre Wocheneinkäufe im Internet zu bestellen. Anschließend kauften die Shopper des Unternehmens die Produkte in Supermärkten ein und brachten sie zum Kunden. In Deutschland musste Shopwings sich allerdings zurückziehen – zuvor war das StartUp aufgrund seiner Preisgestaltung in die Kritik geraten.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel