Teilen Teilen Kommentare Drucken

Yatego-Local-Studie: Verbraucher unzufrieden mit Online-Präsenzen von Händlern

Veröffentlicht: 19.08.2016 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 19.08.2016

Laut einer Studie von Yatego Local wollen sich 83 Prozent der Verbraucher vor dem lokalen Kauf online informieren. Der oft verwendete „ROPO“-Effekt wurde somit abermals belegt, doch ein Großteil der Online-Auftritte ist für viele qualitativ nicht ausreichend.

Fragebogen

jannoon28 - Fotolia.com

Der Online-Marktplatz Yatego Local hat eine Studie in Auftrag gegeben, die sich mit dem sogenannten „ROPO“-Effekt befassen sollte. Bei dieser Shopping-Variante informieren sich die Kunden zunächst online, bevor sie dann das Produkt im stationären Laden kaufen. Die Studie wurde von Fittkau & Maaß Consulting in diesem Sommer durchgeführt. 1.600 Internet-Nutzer haben darin Aussagen über ihre Informations- und Kaufgewohnheiten getroffen.

Dabei zeigt sich insgesamt, dass es den Verbrauchern durchaus wichtig ist, ihre lokalen Händler im Internet finden zu können. 83 Prozent der Befragten bestätigten diese Tatsache. Dagegen sind jedoch gerade mal 25 Prozent zufrieden damit, wie sich die Händler oder Dienstleister im Netz präsentieren.

Yatego-Local-Statistik

© Yatego Local - Screenshot

„Viel zu wenig“, kommentiert Ben Rodrian, Geschäftsführer von Yatego Local die Zahl. „In der heutigen Zeit, in der jeder zu seinem Smartphone greift, wenn er etwas sucht, ist es gerade für die lokalen Anbieter immens wichtig, auch im Netz Profil zu zeigen.“ Dementsprechend sei eine schnelle und leichte Auffindbarkeit lokaler Händler im Internet äußerst relevant.

Was wollen die Kunden online erfahren?

Die Studie hat sich auch damit befasst, was für Informationen die Kunden online suchen. Dazu gehören beispielsweise Infos über die Öffnungszeiten (91 Prozent) und die Kontaktmöglichkeiten (84,9 Prozent) des lokalen Anbieters. Aber auch aktuelle Angebote und das verfügbare Sortiment (78 Prozent) sind für viele wichtig. Außerdem wünschen sich die Kunden Fotos vom Geschäft (58 Prozent) und die Möglichkeit, online zu bestellen beziehungsweise die jeweiligen Produkte zu reservieren – auch wenn dies mit rund 50 Prozent auf dem letzten Platz gelandet ist.

Die Studie beweist abermals, wie wichtig es als Händler ist, eine gelungene Online-Präsenz zu haben. Die Kunden wollen sich vor dem Kauf informieren und die verschiedensten Punkte erfahren. Dies wird jedoch durch mangelnde, beziehungsweise mangelhafte Präsenzen verhindert, wodurch der ROPO-Effekt nicht vollständig greifen kann.

Yatego-Local-Statistik

© Yatego Local - Screenshot

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.