Teilen Teilen Kommentare Drucken

Aldi life EBooks: Angriff auf Amazon Kindle und Tolino

Veröffentlicht: 10.10.2016 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 10.10.2016

Aldi hat mal wieder in die Trickkiste gegriffen und überrascht erneut mit einem neuen Service. Dieses Mal wagt sich Aldi in den E-Book-Sektor vor – und das nicht sonderlich vorsichtig. Zum Start am 20. Oktober 2016 sollen bereits eine Million Bücher verfügbar sein. Und natürlich liefert Aldi die Hardware gleich noch mit.

Aldi life eBooks auf Laptop, Tablet und Smartphone
© obs/ALDI/MEDION AG

Wie der Launch von Aldi life Musik September letzten Jahres dürfte nun Aldis Vorstoß in den E-Book-Markt viele überraschen. Die Konzerngruppen Aldi Nord und Aldi Süd bietet nämlich ab dem 20. Oktober auch E-Books an und bläst damit zum Angriff auf die beiden Big Player der E-Book-Branche – Amazon und Tolino. Doch wer glaubt, dass Aldi sich erst mal vorsichtig in den E-Book-Dschungel wagt, der irrt. Wie es in der Unternehmensmeldung heißt, können die Kunden „vom Klassiker bis zum Bestseller aus über einer Million Bücher wählen“.

Alle namhaften Verlage mit an Bord

Mit einer Million Titel ist das Sortiment von „Aldi life EBooks“ sehr solide aufgestellt: „Von Thrillern und Belletristik über Sachbücher bis hin zu 30.000 Kinderbüchern“ steht den Kunden ein breites Sortiment zur Verfügung. Weiteres Goodie: Auch englischsprachige Bücher sind mit dabei. Nach Angaben von Computerbild.de versichert Aldi, dass auch sämtliche Bestseller mit in der Auswahl sind. So sollen alle namhaften deutschen Verlage mit an Bord sein. Kleines Ärgernis für preisverwöhnte Aldi-Fans: Auch bei E-Books gilt die Buchpreisbindung.  

Von der technischen Seite aus hält Aldi den E-Book-Service möglichst einfach. Nach kostenfreier Anmeldung bei der Aldi life App (für Android, iOS und Windows Mobile) können dann Bücher entweder kostenfrei heruntergeladen oder gekauft werden. Die Bücher liegen dann in der Cloud, wodurch von jedem Gerät, das mit dem Aldi life-Konto verknüpft ist, auf die Bücher zugegriffen werden kann. Die Bezahlung der Bücher ist über PayPal, Kreditkarte oder mit einem sogenannten Guthaben-Bon möglich.

Kampfansage an die Platzhirsche

Aldi wäre aber nicht Aldi, wenn das Unternehmen nicht auch gleich noch die passende Hardware anbieten würde. Zum Start am 20. Oktober verkauft Aldi in seinen Filialen ein E-Tab von der Eigenmarke Medion. Neben den Funktionen eines handelsüblichen Tablets enthält das E-Tab für 129 Euro passenderweise auch eine E-Book-Reader-Funktion und ein 3G Modul. Wer sich für das neue Gerät entscheidet, erhält zudem gleich noch einen 10 Euro Guthaben für den Aldi life E-Book-Dienst, ein ALDI Talk Starter-Set inklusive 10 Euro Startguthaben sowie 60 Tage kostenlose Nutzung des ALDI Musikstreaming-Services Aldi life Musik.

Mit Blick auf die bisherigen Platzhirsche Amazon und Tolino scheint Aldi life EBooks tatsächlich eine ernstzunehmende Konkurrenz zu sein. Denn im Gegensatz zu manch anderen Vorstößen ist Aldi eine etablierte Marke mit Millionen Kunden. Die Aufgabe des Discounters ist es nun, die Kunden vom Angebot zu überzeugen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.