Teilen Teilen Kommentare Drucken

Google-Studie: Wie bereiten sich Konsumenten auf Weihnachten vor?

Veröffentlicht: 24.10.2016 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 24.10.2016

Weihnachten naht, und mit dem Fest auch die Suche nach den richtigen Geschenken für die Liebsten. Wie sich Konsumenten auf die Sache nach den passenden Präsenten begeben, hat Google nun in einer Studie herausgefunden, die in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut TNS Infratest durchgeführt wurde.

Weihnachtliches Google

Jakraphong Photography / Shutterstock.com

Das Weihnachtsgeschäft ist für den gesamten Handel unentbehrlich und kann wohl für die meisten Händler als die lukrativste Einnahmequelle bezeichnet werden. Doch wie bereiten sich Konsumenten eigentlich auf das Weihnachtsfest vor? Wie besorgen sie ihre Geschenke und welche digitalen Kanäle werden hierfür genutzt? Diese Punkte wurden nun in einer Studie von Google in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut TNS Infratest genauer unter die Lupe genommen, wofür insgesamt 2.441 Konsumenten befragt wurden.

Die Studie hat grundlegend zunächst einmal ergeben, dass 71 Prozent der Befragten gerne Weihnachtsgeschenke machen und sich entsprechend darauf freuen. 82 Prozent der Shopper recherchieren vor dem Kauf im Netz, 69 Prozent nutzen dafür eine Suchmaschine und 47 Prozent beginnen die Suche sogar dort. Bei der Recherche werden im Schnitt 2,7 unterschiedliche Quellen genutzt, bis diese beendet wird.

Google-Studie

© Google - Screenshot

Smartphone-Nutzung vor allem für Millennials wichtig

Nur bedingt überraschend spielen dabei Smartphones eine recht wichtige Rolle, denn 59 Prozent nutzen diese für die Recherche. 21 Prozent haben sich mobil informiert und dann online eingekauft. 27 Prozent wiederum haben über das Smartphone recherchiert und dann im stationären Laden eingekauft. Gerade die sogenannten Millennials sind hier besonders aktiv, denn 75 Prozent der Generation, die im Zeitraum zwischen 1980 und 1999 geboren wurde, nutzen für den Weihnachtseinkauf in irgendeiner Form ihr Smartphone.

Dass mobile Endgeräte gerade für den Weihnachtseinkauf besonders häufig genutzt werden, beweist auch die Tatsache, dass laut der Studie der Online-Traffic in der Weihnachtszeit im letzten Jahr um stolze 60 Prozent gestiegen ist. Die Anzahl der Shopping-Klicks auf entsprechende Anzeigen soll in der Zeit sogar um 140 Prozent steigen. Deswegen zieht Google auch das Fazit, dass es für Händler besonders ratsam ist, auf allen Kanälen vertreten zu sein, um erfolgreich im lukrativen Weihnachtsgeschäft vertreten zu sein.

 Google-Studie

© Google - Screenshot

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.