Teilen Teilen Kommentare Drucken

Zalando: Auf dem Weg zum „Betriebssystem der gesamten Modewelt“

Veröffentlicht: 01.06.2017 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 01.06.2017

Das Modehaus Zalando will sich neben seinem Versandgeschäft in Zukunft noch ein weiteres Standbein aufbauen. Als „Betriebssystem der Modewelt“ will das Berliner Unternehmen zum Dienstleister für Logistik und Kundenanalyse werden.

© Zalando

© Zalando 

Der Online-Händler Zalando baut sein Portfolio weiter aus und will sich ab sofort als Internet-Dienstleister für andere Modeunternehmen etablieren. Wie Vorstandsmitglied Robert Gentz jetzt bei der Hauptversammlung bestätigte, will Zalando in Zukunft Kundenanalysen und Logistikleistungen anbieten. „Es ist letztlich das Ziel, die Zalando-Plattform als eine Art Betriebssystem der gesamten Modewelt zu etablieren“, so Gentz in einem Bericht der Internet World. Zalando möchte andere Firmen dabei unterstützen, das eigene Geschäft zu optimieren. Zusätzlich bietet sich die Zalando-Website als Plattform für den Vertrieb anderer Modemarken an.

Um den neuen Herausforderungen Herr zu werden, arbeiten unter den rund 12.000 Mitarbeitern bereits an die 1.600 digitalen Entwickler. „Damit sind wir eines der größten Technologieunternehmen in Europa und diese Position wollen wir auch weiter ausbauen“, so Vorstandsmitglied Rubin Ritter. Trotz dem Ausbau zum Dienstleister sind stationäre Geschäfte bei Zalando nach wie vor nicht in Planung – abgesehen von Outlet-Stores.

Aktionäre erhalten erneut keine Dividende

Weiterhin gab das Unternehmen bekannt, das die Aktionäre auch in diesem Jahr auf eine Dividende verzichten müssen. Allerdings verspricht Zalando für 2017 weiteres Wachstum und will dafür circa 200 Millionen Euro in den Ausbau investieren. „Dass dieser Ansatz funktioniert, hat sich, glaube ich, in den letzten Jahren gezeigt“, gibt sich Ritter optimistisch. Insgesamt will man in diesem Jahr ein Umsatzplus von 20 bis 25 Prozent erreichen. Die neuen Logistikzentren in Schweden und Polen sollen dabei helfen, dieses ambitionierte Ziel zu erreichen.

Zwar beträgt der Marktanteil von Zalando im europäischen Mode-Einzelhandel erst rund ein Prozent, diesen will man nach eigenen Angaben aber schon in den nächsten drei Jahren verdoppeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.