Teilen Teilen Kommentare Drucken

City-Initiative: Ebay startet neues Projekt zur Digitalisierung des Handels

Veröffentlicht: 08.06.2017 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 08.06.2017

Das neuste Digitalisierungsprojekt von Ebay nennt sich „lokal & digital“. Mit dieser City-Initiative will der Online-Marktplatz interessierten Städten die Digitalisierung der jeweiligen Einzelhändler erleichtern und ihnen eine eigene Internet-Präsenz unter www.ebay-city.de/stadtname bieten.

Kundin im Laden

© Ebay

Mit einer neuen Aktion richtet sich Ebay an Einzelhändler, die Hilfe bei der Digitalisierung in Anspruch nehmen wollen. Das Vorhaben nennt sich „lokal & digital“ und sieht unter anderem vor, dass Städte eine eigene digitale Präsenz für ihren lokalen Handel erhalten, die sich im Netz unter www.ebay-city.de/stadtname befinden soll. In diesem Jahr werden aus jetziger Sicht fünf Städte in die Initiative integriert.

Die Präsenz unter der genannten URL erhält die jeweilige Stadt gegen eine Gebühr. Wie hoch diese ausfällt, lässt Ebay dabei zunächst unklar. Kunden sollen dort einen Überblick über „die Händlervielfalt und den Sortimentsumfang der jeweiligen Stadt“ erhalten, so Ebay selbst. Zusätzlich leisten Experten bei den ersten Schritten Unterstützung, worunter sich sowohl Wirtschaftsförderer als auch einige Händler der Pilotstädte der Initiative befinden sollen.

„Atlas der ungenutzten Chancen“ soll Potenziale aufdecken

Zeitgleich hat Ebay den sogenannten „Atlas der ungenutzten Chancen“ vorgelegt. Dieser nimmt den Digitalisierungsgrad des hiesigen lokalen Einzelhandels genauer unter die Lupe und zeigt beispielsweise auf, welche Potenziale das Internet für den Handel aktuell noch bereithält. Insgesamt will Ebay durch eine enge Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen sicherstellen, dass Kunden einen bestmöglichen Kaufprozess durchlaufen und die Händler letztendlich davon profitieren.

„Der Atlas zeigt, dass der lokale Handel mit dem Wandel des Kaufverhaltens seiner Kunden zu kämpfen hat“, erläutert Denis Burger, Senior Director Seller Growth bei Ebay. „Es besteht noch erheblicher Online-Nachholbedarf. Mit der Initiative möchten wir dabei helfen, mehr lokale Händler für die Ansprüche des modernen Kunden fit zu machen, um so ihre Zukunftsfähigkeit und gleichzeitig auch die der Innenstädte als belebte Einkaufszonen zu sichern.“

Einblicke durch ähnliche Digitalisierungsprojekte

Erfahrungen mit der Digitalisierung von Städten konnte Ebay bereits durch das Projekt „Die digitale Innenstadt“ sammeln. Bei dem Wettbewerb setzte sich letztendlich die niedersächsische Stadt Diepholz durch, die seitdem Unterstützung vom Online-Marktplatz hinsichtlich der Vernetzung mit dem Internet erhält. Aber auch dank der Aktion „Mönchengladbach bei Ebay“, die im Oktober 2015 an den Start ging, konnte der Online-Marktplatz bereits Kenntnisse in diesem Bereich sammeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.