Teilen Teilen Kommentare Drucken

BoD erweitert seinen Vertrieb um Ebay und startet neuen Cover-Service

Veröffentlicht: 11.10.2017 | Autor: David Barthelmann | Letzte Aktualisierung: 11.10.2017

Angehende Autoren haben es heute nicht leicht, einen Verlag zu finden, und ohne Agenten fallen die Chancen gleich noch geringer aus, entdeckt zu werden. Books on Demand (BoD) hat sich als Self-Publishing-Anbieter nun auch Ebay mit ins Boot geholt, um seine Titel an die Frau oder den Mann zu bringen. Damit baut BoD seine Reichweite für den Vertrieb weiter aus. 

Bücher

© Pigprox - Shutterstock.com

Books on Demand (BoD) wirbt damit, seine Titel über alle Online-Kanäle hinweg sowie dem stationären Buchhandel zu vertreiben. Dabei gibt das Unternehmen an, seinen Kunden eine professionelle Komplettlösung für die Produktion und den Vertrieb zu bieten. Besonderes Merkmal dabei ist, dass dies verlagsunabhängig abläuft. Was dem Dienstleister dennoch bisher gefehlt hat, war einer der großen Marktplätze wie Ebay. Seit Kurzem möchte nun BoD seine Printtitel über den BoD-Buchshop auf der Plattform verkaufen. Das dürfte den Self-Publishing-Dienstleister auch attraktiver für Autoren machen, welche noch auf der Suche nach einem Dienstleister sind. Denn der größte Konkurrent für BoD in Sachen Reichweite lautet nach wie vor Amazon, der mit seinem geschlossenen System (dem Amazon-Kindle) ein fast unumgänglicher Anbieter in der Branche geworden ist. Diese werben teils mit einer 70 Prozent Tantiemen-Option, was die Liste der Self-Publisher, die über Amazon agieren, lang macht.

BoD möchte nun mit seiner Anbindung an Ebay die Sichtbarkeit sowie die Auffindbarkeit seiner Autoren verbessern. Aktuell sind schon erste Titel auf Ebay gelistet. In der Zukunft sollen dann sämtliche Print-Titel, welche über den BoD-Buchshop verfügbar sind, auch über Ebay erhältlich sein. Der Versand erfolgt dabei kostenfrei.

Cover-Gestaltung leicht gemacht

Um den Autoren auch bei der Cover-Gestaltung behilflich zu sein, eröffnet BoD zusätzlich einen neuen Cover-Service. Das neue Tool namens EasyCover wurde um die Services Cover-Design Easy und Cover-Design Collection erweitert. Cover-Design Easy soll den Autoren Design-Vorlagen bieten, bei denen Titel, Autorenname sowie Bilder eingefügt und dabei zwischen Farbvarianten individuell gewählt werden kann. Das neue Cover-Design Collection soll den Kunden eine breite Auswahl an vorgefertigten Designs mit Motiven und professioneller Typografie in unterschiedlichen Stilen bieten. Die Designs stehen dabei nur für ein Buchprojekt zur Verfügung. Hinsichtlich der Genres stehen insgesamt sechs zur Auswahl: Krimi & Thriller, Science-Fiction & Fantasy, Liebesroman & Erotik, Romane & Erzählungen, Kinder- & Jugendbücher sowie Sachbuch & Ratgeber. Die Cover können von den Autoren auch vorreserviert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel