Teilen Teilen Kommentare Drucken

Re-Commerce: Rebuy gibt neue Geschäftsführung bekannt

Veröffentlicht: 06.11.2017 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 06.11.2017

Lawrence Leuschner, der den Re-Commerce-Händler Rebuy mit gegründet hat, verlässt das Unternehmen nach insgesamt 15 Jahren. Die Geschäftsleitung von Rebuy besteht fortan aus sechs Köpfen und wird von Torsten Schero angeführt, der bereits im Jahr 2016 zum Online-Shop gewechselt ist.

Logistikabläufe bei Rebuy

© Rebuy

Der Re-Commerce-Händler Rebuy stellt sich neu auf. Im Zuge dessen wird sich der Unternehmensmitgründer Lawrence Leuschner aus der Geschäftsführung verabschieden. Leuschner war insgesamt 15 Jahre lang bei Rebuy aktiv und befand sich zuletzt im Sabbatical, nach dem er das Unternehmen nun auch verlassen wird.

Die Geschäftsführung wird sich nach dem Abgang von Leuschner auch insgesamt neu zusammensetzen. Geschäftsführer ist fortan Torsten Schero, der vor dem Sabbatical von Leuschner gemeinsam mit ihm ein halbes Jahr an der Spitze von Rebuy stand. Fünf weitere Manager befinden sich zusätzlich in der Führungsriege, wozu unter anderem die beiden Mitgründer Daniel Freudenberger (CTO) und Tim Fronzek (COO) gehören. Neu dabei sind Wolfgang Röbig (CCO), Philipp Gattner (CSO) sowie Klaus Mitterer (CFO).

Rebuy: Umsatzplus dank Elektronikartikel

„Wir haben es geschafft Millionen von Menschen vom nachhaltigen Konsum mit gebrauchten Produkten zu überzeugen und mit Rebuy eine Marke zu bauen“, fasst Lawrence Leuschner die letzten Jahre zusammen. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für 15 unfassbar intensive Jahre und wünsche dem neuen Team um Torsten Schero alles Gute für die Zukunft.“

Die letzten Quartalszahlen von Rebuy bestätigen den florierenden Handel mit gebrauchten Produkten – insbesondere im Bereich Elektronik. Insgesamt lag der Netto-Umsatz von Rebuy bei 86,4 Millionen Euro, was einem Wachstum von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Der Re-Commerce-Händler konnte sogar erstmals den Break-Even erreichen und somit die roten Zahlen verlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.