Teilen Teilen Kommentare Drucken

Amazon auf der Spur: Rakuten startet eigenes Premium-Angebot

Veröffentlicht: 13.11.2017 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 13.11.2017 | Gelesen: 2456 mal

Amazon legt vor, Rakuten zieht nach: Der japanische Marktplatz hat nun ein Online-Ökosystem für Deutschland vorgestellt, in dem verschiedene Services zusammengefasst sind. Gleichzeitig startet Rakuten den „Club Rakuten“, dessen Mitglieder durch eine Jahresgebühr auf zahlreiche Vorteile zugreifen können sollen.

Rakuten Logo
© Isa Fernandez Fernandez / Shutterstock.com

Rakuten hat ein neues Angebot in Deutschland gestartet, mit dem der Marktplatz Rakuten.de, der Streaming-Dienst Rakuten TV und der Messenger-Service Rakuten Viber zusammengefasst werden. Wie das Unternehmen erklärt, komme man so dem Ziel, „in Deutschland ein umfassendes, innovatives und unterhaltsames Onlinenangebot zu schaffen, einen großen Schritt näher“. Endkunden und Händler sollen von den Neuerungen gleichermaßen profitieren, verspricht das japanische Unternehmen weiter.

„Wir sind stolz, unseren Kunden nun auch in Deutschland ein so attraktives Angebot zu machen, das weit über das alltägliche Online-Shopping hinausgeht“, erklärt Arjen van de Vall, President Europe bei Rakuten. „Der Zugang mit nur einem Log-In und Superpunkte über verschiedene Rakuten Services hinweg sind grundlegende Erfolgsfaktoren in Japan – und wir sind überzeugt, dass wir damit auch in Deutschland für ein nachhaltiges Wachstum sorgen werden.“

In Japan können nach Angaben von Rakuten 100 Millionen Kunden auf über 70 Services mit nur einem Login zugreifen. Zentrales Element des Rakuten-Ökosystems sind die „Rakuten Superpunkte“, das hauseigene Treuepunkte-System. In Deutschland können die Kunden nun bei der Nutzung der drei Services diese Punkte sammeln und einsetzen.

Rakuten schafft Prime-ähnliches Angebot

Gleichzeitig hat das Unternehmen den „Club Rakuten“ vorgestellt. Ähnlich wie beim großen Konkurrenten Amazon können die Kunden für einen Jahresbeitrag auf das Service-Angebot zugreifen. 19,90 Euro soll die Mitgliedschaft im „Club Rakuten“ jährlich kosten – dafür erhalten die Mitglieder Zugriff auf Vorteile wie den kostenlosen Hin- und Rückversand auf alle Produkte auf dem Marktplatz, monatliches Guthaben für aktuelle Filme auf Rakuten TV und die fünffache Menge an Superpunkten beim Einkauf auf Rakuten. Jeder Rakuten-Händler sei zudem automatisch „Club Rakuten“-Händler. Das heißt, dass den Händler keine zusätzlichen Kosten für das neue Endkundenprogramm entstehen sollen.

Ob Rakuten sich mit seinem Premium-Programm am Markt behaupten kann und die Händler durch das Superpunkte-System tatsächlich einen Vorteil erzielen, wird sich zeigen müssen. Das japanische Unternehmen hat auf dem deutschen Markt noch eine recht überschaubare Bekanntheit. Erfreulich ist in jedem Fall, dass Rakuten seinen Händlern durch das neue Programm keine zusätzlichen Kosten aufdrückt.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Eisen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört zu er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren