Teilen Teilen Kommentare Drucken

E-Commerce: DHL startet weltweite Fulfillment-Plattform für Online-Händler

Veröffentlicht: 03.04.2018 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 03.04.2018 | Gelesen: 4820 mal

Die Deutsche Post DHL profitiert wie kein anderes Unternehmen vom stetig wachsenden E-Commerce. Vor allem der internationale Handel beflügelt das Geschäft, weswegen der Bonner Konzern Online-Händlern nun eine globale Lösung für ihr E-Commerce-Fulfillment mit einer weltweiten Fulfillment-Plattform zur Verfügung stellt.

Lagerhalle
© Hit1912 – shutterstock.com

Erst im Oktober zeigte das Whitepaper „Internationalisierung der deutschen Digitalwirtschaft“, dass gerade einmal knapp 60 Prozent der deutschen Online-Händler auch über die Grenzen des deutschsprachigen Raumes hinweg aktiv sind.

Das noch vorhandene Potenzial soll nicht ungenutzt bleiben, weswegen nun die Deutsche Post DHL den heimischen Online-Händlern unter die Arme greifen will. Wie das Unternehmen nun bekannt gegeben hat, bieten DHL Paket und DHL eCommerce Online-Händlern ab sofort eine globale Lösung für ihr E-Commerce-Fulfillment mit einer weltweiten Fulfillment-Plattform an.

Eine IT-Lösung für das weltweite Auftragsmanagement

Die neue IT-Plattform soll Händlern ab sofort einen nahtlosen Zugang zu einem Netzwerk von Fulfillment-Centern und den integrierten DHL-Versandangeboten ermöglichen. Demnach können Geschäftskunden „ihre Logistikprozesse von Fulfillment über Versand wesentlich effizienter und nach ihren Bedürfnissen steuern“, heißt es in der Meldung. Die Plattform bietet Online-Händlern nicht nur Zugriff auf alle wichtigen E-Commerce-Regionen, sondern soll auch eine einfache und sichere Datensynchronisation gewährleisten und die Anbindung neuer Standorte oder Regionen vereinfachen. Die neue IT-Lösung kann direkt in den Webshop des jeweiligen Händlers eingebunden werden, wodurch dieser in Echtzeit auf unterschiedliche Reporting-Optionen zugreifen und sich zum Beispiel aktuelle Auftragsdaten oder den Lagerbestand einzelner Produkte anzeigen lassen kann.

„Ohne nahtlose und zuverlässige Logistikabläufe wäre der aktuelle E-Commerce-Boom nicht denkbar. Die physische Lagerung der bestellten Waren, ihre Kommissionierung und Verpackung, den weltweiten Versand und die Zustellung an die Haustür oder Wunschadresse des Endkunden - all das bieten wir nun in noch mehr Märkten aus einer Hand“, erklärt Jürgen Gerdes, Vorstand Post - eCommerce - Parcel bei Deutsche Post DHL Group.

Neue Fulfillment-Center geplant

Im Rahmen des Startes der neuen Fulfillment-Plattform hat die DPDHL auch den Ausbau seines Fulfillment-Netzwerkes bekannt gegeben. Demnach sollen in Großbritannien, Süd- und Nordamerika und Südostasien neue Fulfillment-Center entstehen. Damit wäre der Konzern mit eigenen Standorten in 220 Ländern und Territorien aktiv.

Eines der neuen Fulfillment-Center entstand im englischen Radlett in der Nähe von London. Mit rund 6.500 Quadratmetern bietet das neu ins DHL-Netzwerk integrierte Center aufgrund seiner guten Verkehrsanbindung hervorragende Optionen für eine Same-Day-Bearbeitung für den gesamten Großraum London und den nationalen und weltweiten Versand mit UK Mail und DHL Express. Neben der Expansion in UK arbeitet DHL an einer Erweiterung seines Services in den Niederlanden, Polen oder die Schweiz.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Kommentare  

#1 Mehmed Saral 04.04.2018, 13:59 Uhr
Spannender und notwendiger Schritt von DHL. Es ist zu begrüßen, dass sich ein größerer Player endlich mehr traut Amazon (FBA) Konkurrenz zu machen.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren