Teilen Teilen Kommentare Drucken

Neue Produkte, größere Auswahl: Tchibo baut seinen Mietservice aus

Veröffentlicht: 25.04.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 25.04.2018 | Gelesen: 1666 mal

Mietservices sind im Online-Handel ein Trend, dem sich zunehmend immer mehr Unternehmen anschließen: Media Markt tut es. Otto tut es. Und seit wenigen Monaten tut es auch Tchibo. Dabei laufen die Mietgeschäfte beim Kaffeeröster so gut, dass Tchibo das Sortiment kräftig erweitern möchte.

Tchibo-Logo an Hauswand
© Emil O / Shutterstock.com

Im Dezember 2017 überraschte Tchibo die Branche mit der Ankündigung, einen neuen Dienst ins Leben rufen zu wollen: den Mietservice „Tchibo Share“, mit dem Kunden Baby- und Kinderkleidung online leihen können. Anfang 2018 ging der Service dann an den Start und scheint seither genau den Geschmack der Zielgruppe zu treffen.

Denn wie der Kaffeeröster in einer Pressemitteilung nun verlauten ließ, ist die Nachfrage so groß, dass man das Angebot rund um Tchibo Share künftig erweitern wolle: „Der Mietservice kommt gut an, der Bestellprozess ist einfach und schnell – und der Nachhaltigkeitsaspekt beim Mieten überzeugt. Gleichzeitig wünschen sich die jungen Eltern mehr Auswahl im Miet-Shop.“

Tchibo vermietet nun auch Spielzeuge

Um diesem Wunsch zu entsprechen, hat Tchibo das Sortiment angepackt und nach eigenen Aussagen „deutlich erweitert“. Kunden können nun auf eine größere Auswahl an Baby- und Kinderkleidung zugreifen, die zum Teil auch bis zur Größe 176 reichen. Zudem finden sich seit dem 24. April auch Regenbekleidung (wie Regenjacken oder Regenhosen), aber auch festliche Mode und sogar Spielzeug auf der Website.

Ob Puppenhaus, Hüpftier, Lauflernwagen oder eine Ritterburg – ein kurzer Blick auf ins Sortiment zeigt, dass es Tchibo auf ein durchaus breites Spektrum und viele neue Möglichkeiten für die Kunden ankommt.

Screenshot Tchibo Share
© Tchibo

Tchibo setzt sich für mehr Nachhaltigkeit ein

Dabei verweist Tchibo explizit auf den „doppelten Nachhaltigkeits-Aspekt“, denn die Produkte sind nicht nur nachhaltig produziert, sondern stützen durch die wiederholte Nutzung durch verschiedene Kunden auch der Grundgedanken der Nachhaltigkeit und setzen ein Zeichen gegen Verschwendung: „Mit der Wiederverwendung unserer Produkte den CO2-Ausstoß verringern, Ressourcen schonen und so Teil einer verantwortungsvolleren Welt werden“, liest man auf der Tchibo Share-Seite.

„Es freut uns, dass wir mit unserem innovativen Angebot neuen Schwung in das Thema Sharing und den Mietmarkt insgesamt bringen konnten“, kommentiert Nanda Bergstein, Direktorin Unternehmensverantwortung, und verweist zugleich darauf, dass man auch künftig an der steten Weiterentwicklung des Mietservices arbeiten wolle.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren