Teilen Teilen Kommentare Drucken

Aus für Online-Shop: Buch.de wird in Thalia.de integriert

Veröffentlicht: 17.05.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 17.05.2018

Buch.de ist Geschichte. Der Online-Shop, der vor einigen Jahren von der Hagener Buchhandelskette Thalia aufgekauft wurde, ist nun in die Plattform der Unternehmensmutter integriert worden.

Stapel aus Büchern
© Billion Photos – shutterstock.com

Leseratten und Buchfreunde, die den Online-Shop Buch.de besuchen möchten, dürften dieser Tage eine Überraschung erleben. Denn den Shop gibt es nicht mehr. Besucher werden direkt zur Website der Bücherkette Thalia weitergeleitet. Dort erhalten sie dann im Rahmen eines Popup-Fensters weitere Informationen zur Entwicklung:

„Die Leidenschaft für gute Geschichten verbindet Buch.de und Thalia.de“, heißt es dort. „Um den Service für Sie zu optimieren, wurden die Marken zusammengeführt.“ Ein Rabatt von 20 Prozent soll die Kunden über die Integration von Buch.de in die Website der Mutterplattform hinwegtrösten.

Buch.de wurde auf Thalia überführt: Hinweis
Screenshot © Thalia

Thalia verspricht Buch.de-Kunden einen noch besseren Service

Die Integration der Website fand zum 16. Mai 2018 statt. Claudia Bachhausen, Leiterin Unternehmenskommunikation von Thalia, kommentierte gegenüber dem Boersenblatt: „2014 hatte Thalia alle Anteile an dem Online-Buchhändler buch.de erworben und bis heute weiterbetrieben.“

Die Eingliederung des aufgekauften Unternehmens ziele dabei auf einen noch größeren Service-Faktor ab und wäre von daher ein logischer Schritt gewesen: „Beide Shops verfügen über die gleichen Konditionen und AGBs. Thalia.de bietet dem Kunden jedoch ein besseres und erweitertes Angebot an Sortimenten und insbesondere an Omni-Channel-Services als die reine Online-Plattform buch.de.“ Darüber hinaus verwies Bachhausen darauf, dass es mit Blick auf die Arbeitsplätze keine Veränderungen geben soll.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.