Teilen Teilen Kommentare Drucken

Rekordgewinn: Amazon erwirtschaftet 2,5 Milliarden Dollar

Veröffentlicht: 27.07.2018 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 27.07.2018

Jeff Bezos liefert erneut ab. Mit einem Rekordumsatz von 2,5 Milliarden US-Dollar hat Amazon die Erwartungen der Analysten übertroffen. Und auch wenn der Umsatz hinter den Wünschen der Börsenprofis zurückblieb, stieg die Amazon-Aktie nachbörslich in neue Höhen.

Geöffnetes Amazon Paket
© Hadrian – shutterstock.com

Der Juli ist fast vorbei, das erste Halbjahr 2018 abgeschlossen. Es folgen entsprechend weitere Quartalszahlen. Und nachdem Facebook mit seinen Ergebnissen nicht an der Börse überzeugen konnte und zwischenzeitlich um 23 Prozentpunkte verlor, sorgt Amazon wieder für gute Laune bei den Analysten. Allein im zweiten Quartal 2018 liegt der Netto-Gewinn bei 2,5 Milliarden US-Dollar, erwartet hatte man Ergebnisse zwischen 1,1 und 1,9 Milliarden Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 197 Millionen US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie liegt damit bei 5,07 Dollar. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 39,9 Prozent auf 52,9 Milliarden Dollar (Q2 2017: 38 Milliarden Dollar). Während der Gewinn die Analysten überraschte, konnte Amazon beim Umsatz die Erwartungen nicht erfüllen. Die Prognosen lagen 470 Millionen Dollar höher.

An der Börse wurde Amazon für das Ergebnis belohnt. Nach Handelsschluss stieg die Aktie, die bereits seit Januar um 55 Prozent nach oben geklettert war, noch einmal um vier Prozent zu. Das neue Allzeithoch liegt nun bei 1.880 Dollar. Damit liegt der Börsenwert jetzt bei 912 Milliarden Dollar und Amazon befindet sich in greifbarer Nähe zur Bewertungsmarke von einer Billion Dollar.

AWS bliebt Wachstumsträger

Wenig überraschend fungiert vor allem die Cloud-Sparte von Amazon erneut als Goldesel. Die Umsätze legten, so Meedia, hier um 49 Prozent zu. Erlöste der Amazon Web Service im zweiten Quartal 2017 noch 4,1 Milliarden Dollar, sind es mittlerweile 6,1 Milliarden. Mit einem operativen Gewinn von 1,6 Milliarden Dollar steuert die AWS-Sparte bereits jetzt schon mehr als die Hälfte zu Amazons Vorsteuergewinn bei. Die gesamte Net Service Sales Spalte kletterte auf rund 21,02 Milliarden Dollar Umsatz (Vorjahr: 13,21 Milliarden US-Dollar). 

Der Blick auf die Net Produkt Sales zeigt ein Umsatzwachstum auf rund 31,86 Milliarden Dollar. Mit seinem Online-Shop machte Amazon im Juni-Quartal einen Umsatz von 27,1 Milliarden Dollar, aus dem stationären Handel kamen 4,3 Milliarden. Die Einnahmen aus dem Bereich Abo-Dienste stiegen im Jahresvergleich auch um 57 Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar.  

Auch das dritte Quartal soll für Amazon neue Rekorde bringen

Und auch für das bereits begonnene dritte Quartal hat sich Amazon viel vorgenommen. Der Nettoumsatz wird nach Amazons Angaben voraussichtlich zwischen 54,0 und 57,5 ??Milliarden Dollar liegen – also ein Wachstum zwischen 23 und 31 Prozent. Das operative Ergebnis soll erneut über einer Milliarde US-Dollar liegen und sich zwischen 1,4 und 2,4 Milliarden Dollar einpendeln. Als kleine Erinnerung: Amazon erwirtschaftete im 3. Quartal 2017 (nur) 347 Millionen Dollar. Sollte Amazon seine selbstgesteckten Ziele erreichen, wäre es das vierte Mal in Folge, dass Amazon einen Quartalsgewinn vorlegen kann, der über 1 Milliarden US-Dollar liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.