Teilen Teilen Kommentare Drucken

Lidl startet Mazda-Mietwagen-Angebot auf seinen Filialparkplätzen

Veröffentlicht: 08.08.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 08.08.2018

Um den Kunden einen bestmöglichen Service zu bieten, müssen nicht nur das Sortiment und das Filialkonzept stimmen. Lidl will den Kunden auch vor und nach dem Einkauf etwas bieten. Im Zentrum dieser Idee steht das Carsharing-Prinzip.

Auto des Herstellers Mazda hinter einer Hecke
© rvolkan / Shutterstock.com

Lidl und Mietwagen? – Haben auf den ersten Blick eigentlich wenig miteinander zu tun. Und doch gibt es Vorhaben, die beide miteinander verbinden soll. Die Discountkette möchte sich in Sachen „flexible und nachhaltige Mobilitätskonzepte“ stärker engagieren und ist aus diesem Grund eine Kooperation mit dem Mietwagen-Dienst „Mazda Carsharing" und dem Mobilitätsdienstleister „Choice“ eingegangen.

Lidl und Mazda wollen Service in Nordrhein-Westfalen testen

Ziel dieser Partnerschaft wird es sein, den hauseigenen Kunden auf den Lidl-Filialparkplätzen Mietautos des Herstellers Mazda zur Verfügung zu stellen. Eine erste Testphase soll dabei unter dem Motto „Dein persönlicher Einkaufswagen“ in Nordrhein-Westfalen gestartet werden. Erfahrungen, die im Rahmen dieses Tests gesammelt werden, sollen dann für die Zukunft genutzt werden.

Insgesamt will Lidl 150 Fahrzeuge auf insgesamt 50 ausgewählten Lidl-Parkplätzen in der Region aufstellen: Pro Parkplatz und Filiale sind demnach drei Mietwagen der Mazda-Carsharing-Flotte angedacht. Dabei sollen auch verschiedene Mazda-Modelle zum Einsatz kommen – vom CX-3 Crossover-SUV bis zum MX-5 Roadster. Der Service zielt darauf ab, den Kunden Autos für alle Gelegenheiten und Anlässe bereitzuhalten.

Lidl: Mit Mietwagen-Service „nah an den Kunden“ dran

Interessierte Kunden müssen sich bei „Mazda Carsharing“ anmelden und können die Fahrzeuge dann über die mobile App buchen und bei Lidl abholen. Da das Mietwagen-Angebot jedoch zugleich auch Teil des „Flinkster“-Netzwerks der Deutschen Bahn ist, können auch Flinkster-Kunden vom neuen Lidl-Service profitieren.

„Wir möchten unseren Kunden innovative und nachhaltige Mobilitätskonzepte näher bringen, die jeder schnell und einfach nutzen kann“, kommentiert Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter Zentrale Dienste bei Lidl Deutschland, laut Pressemitteilung. „Mit dem neuen Carsharing-Konzept sind wir nah an den Kunden und bieten ihnen damit eine unkomplizierte Möglichkeit, alternative Mobilitätslösungen in ihrem Alltag auszuprobieren.“

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel