Teilen Teilen Kommentare Drucken

Vergleichsportal für Großunternehmen: So wollen Crowdfox und PSG Bestellungen vereinfachen

Veröffentlicht: 17.10.2018 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 19.10.2018 | Gelesen: 2240 mal

Seit rund einem Jahr können Großkunden aus dem B2B-Bereich bei Crowdfox Preise vergleichen und Waren bestellen. Jetzt wurde die Seite offiziell gelauncht. Außerdem startet Crowdfox die Zusammenarbeit mit dem  Dienstleister PSG Procurement Services. Großkunden sollen dadurch noch einfacher bestellen können.

Mann am Laptop
© GaudiLab – Shutterstock.com

In dem gesamten Prozess wirkt Crowdfox im Rahmen des so genannten Ein-Kreditor-Modells, das heißt die Besteller rechnen nicht mit den einzelnen Lieferanten, sondern nur mit Crowdfox ab. Nun soll es durch die Crowdfox-Kooperation mit dem Dienstleister PSG Procurement Services für Großunternehmen noch einfacher werden: Durch die Software-Lösung von PSG können sie innerhalb ihrer eigenen Firmen-IT direkt bestellen. Die Kunden sollen laut Crowdfox mehr als 100 Millionen Artikel in Echtzeit vergleichen können. Die Chancen sollen für alle Lieferanten gleich sein: Zu jedem Produkt werden alle Anbieter gelistet, die Produkte sind alle durch eine einheitliche Artikelnummer, die so genannte UTIN (Unique Trade Item Number) ausgezeichnet. 

Was bringt das Crowdfox-Portal den Großunternehmen?

Rund 40 Dax-Konzerne und andere Großunternehmen sind laut Firmenangabe bereits Kunden der Vergleichs-Plattform, weitere 420 hätten in den vergangenen Monaten Interesse gezeigt. Händler hätten so bessere Chancen, etwa bei großen Mittelständlern mit ihren Produkten gelistet zu werden. Außerdem würden sie sich aufwendige Ausschreibungen ersparen, heißt es. „Mit Crowdfox Professional haben wir das erste Vergleichsportal für Großunternehmen geschaffen. Damit sparen diese im Einkauf – vor allem durch den Preis-Leistungs-Vergleich, Joint-Procurement und E-Tendering. Lieferanten geben wir die Möglichkeit, direkt bei Konzernen und den größten Unternehmen gelistet zu werden”, erklärt Wolfgang Lang, Gründer und CEO von Crowdfox. 

Die Crowdfox GmbH wurde 2013 gegründet. Im August 2017 konnte das Unternehmen in einer Finanzierungsrunde 4,7 Mio. Euro einfahren. Größter Investor ist die Takkt Beteiligungsgesellschaft mbH.

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.