Teilen Teilen Kommentare Drucken

Kooperationen mit stationären Läden: Zalando will noch schneller liefern

Veröffentlicht: 30.10.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 30.10.2018

Es sind große Pläne, die Zalando verfolgt: Das Unternehmen will seinen Kunden einen immer besseren Service bieten und unter anderem auch Pakete immer schneller liefern. Damit dies gelingt, sollen stationäre Kooperationspartner zum Einsatz kommen.

Zalando-Pakete
© LMWH / Shutterstock.com

Der Modehändler Zalando treibt seine Expansionspläne immer weiter voran. In diesem Rahmen steht jedoch nicht nur das digitale Plattformkonzept im Fokus; auch der zunehmende Ausbau der Kooperationen mit stationären Händlern ist Teil der hauseigenen Zukunftsstrategie. Halbe Sachen scheint Zalando dabei nicht unbedingt zu machen, wie der verantwortliche Manager nun verlauten ließ.

Zalando will 600 stationäre Filialen anbinden

„Wir bauen unsere Kooperation mit dem stationären Handel massiv aus“, zitiert das Handelsblatt Carsten Keller, VP Direct to Consumer von Zalando. „Wir werden bis Ende des Jahres über 600 stationäre Läden an unsere Plattform anbinden“, verriet Keller. Diese Entwicklung würde fast einer Verdreifachung der aktuellen Läden entsprechen, mit denen der Modespezialist aktuell eine Kooperation unterhält.

Ziel der anvisierten Partnerschaften sei es, die Lieferungen noch schneller abwickeln zu können und auf diesem Wege die Zufriedenheit der Käufer weiter zu stärken. Ganz konkret verweist Keller darauf, dass man den Kunden durch die Anbindung der stationären Filialen eine taggleiche Lieferung oder eine Lieferung am nächsten Tag anbieten könne – und zwar flächendeckend in ganz Deutschland, wie es weiter heißt. Schnelle Liefermöglichkeiten stehen zwar einigen Zalando-Kunden bereits jetzt schon zur Verfügung, doch diese sind auf Metropolregionen wie etwa München oder Köln beschränkt.

Und gerade mit Blick auf das anstehende Weihnachtsgeschäft und mögliche Lieferengpässe von Online-Bestellungen könnten solche Maßnahmen hilfreich sein. Denn durch die Kooperation mit ansässigen Händlern verkürzt Zalando die Lieferwege, was sich positiv auf die Lieferzeit auswirken soll.

Stationäre Händler sollen Umsätze ankurbeln können

Natürlich sind die potenziellen Partnerschaften von stationären Händlern und Zalando nicht nur für den Modehändler selbst (und dessen Kunden) von Vorteil; auch für die stationären Läden, die quasi als Lieferanten fungieren, könnten die Kooperationen einträglich sein: Mithilfe einer App der Softwarefirma Gaxsys können sie eingehende Online-Bestellungen einsehen. „Wenn sie das entsprechende Teil in ihrem Laden vorrätig haben, können sie selbst entscheiden, ob sie den Auftrag ausführen. Dann übergeben sie die verpackte Ware an DHL oder einen lokalen Kurier, der für Zalando arbeitet“, erklärt das Handelsblatt weiter.

Den Umsatz der Bestellungen streichen dabei die stationären Unternehmen ein, während Zalando für die Vermittlung des Auftrages selbst einen finanziellen Obolus erhält. Dieses Konzept habe sich bereits bewährt, da bereits kooperierende Händler nach Aussagen von Keller schon jetzt „20 bis 30 Prozent mehr Umsatz“ generieren könnten.

Und das ist – wie es aussieht – noch nicht alles: Laut Carsten Keller will Zalando die stationären Partnerfilialen in Zukunft auch einsetzen, um Services wie Click & Collect oder aber eine Retoure im Laden anbieten zu können. Solche Dienste seien bereits für kommendes Jahr in Planung.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Kommentare  

#1 Fatih Outlet46.de 2018-10-31 12:11
sehr interessanter Beitrag!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel