Ungewöhnliches Sortiment: ,,Schiff ahoi‘‘ bei Tchibo

Veröffentlicht: 14.08.2014 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 14.08.2014

Bei Tchibo findet man nicht nur Kaffee aus aller Welt, sondern auch Sortimente, die man bei einem Anbieter für Heißgetränke normalerweise nicht erwarten würde. Mode, Möbel, Schiffe… Schiffe? Ja, denn wer sich einen lang gehegten Kindheitstraum erfüllen und sich endlich ein eigenes Hausboot kaufen will, der ist kurioserweise in der kommenden Woche bei Tchibo an der richtigen Adresse.

Hausboot

(Bildquelle Hausboot: Scorpp via Shutterstock)

Tchibo: Hausboote als Gipfel eines breiten Sortiments

Es gibt viele Dinge und Sortimente, an denen sich Tchibo als Online-Händler schon versucht hat. Jede Woche präsentiert das ungewöhnliche Kaffee-Unternehmen eine neue Produkt-Reihe unter einem speziellen Thema: „Das Beste aus Wellness und Beauty“, „Ordentlich kreativ“, „Einfach clever, meine Putzprofis“ oder auch „Stars of Accessoires“ – dies alles sind nur die Titel kürzlich erschienener Klein-Sortimente. Und dennoch zeigen sie, um welche Produktbreite Tchibo sich bemüht.

Unter den Themenreihen finden sich regelmäßig Produkte aus den Bereichen Mode und Accessoires, Möbel, Haushaltshilfen und Elektronik, Sport und Spiele, Dekoration, Kosmetik und und und. Und dennoch schafft es das Unternehmen des Öfteren, „noch einen draufzusetzen“: Erst vor wenigen Monaten konnte man beispielsweise die eigene Küchenplanung mithilfe von Tchibo in Angriff nehmen. Nun geht der Kaffee-Anbieter zum Hausverkauf über – zumindest, wenn man eine Wohngelegenheit auf dem Wasser bzw. ein Hausboot tatsächlich als „Haus“ definieren möchte.

Hausboote erweitern bei Tchibo die Zielgruppe

Und die passenden Werbesprüche dürften den marketingerfahrenen Mitarbeitern schnell von der Hand gegangen sein: „Für alle, die zu neuen Ufern aufbrechen wollen“ oder auch „Bis ans Ende der Welt reisen. Wer Freiheit sucht und diese Träume wahr machen möchte, wird bei Tchibo fündig“ – lässt sich im Zuge der kleinen Werbekampagne lesen.

Grundsätzlich stehen den Kunden des Online-Shops drei Hausboote bzw. Varianten zur Auswahl, die dann wiederum durch bestimmte Sonderausstattungen individualisiert werden können. Aufgrund solcher Anpassungen kann dann auch die entsprechende Bauzeit variieren. Kauffreudige Kunden können durch die speziellen Umstände und Produkteigenschaften ihr Lieblingsboot auch nicht einfach in den Warenkorb legen – Im Zuge der Tchibo-Aktion kann jedoch ausführliches Infomaterial angefordert werden, das den Interessenten auch durch die Kaufabwicklung führt.

Doch trotz des spannenden und ungewöhnlichen Angebots dürfte sich das Sortiment der Hausboote lediglich an eine minimale Zielgruppe richten. Denn bei Preisen zwischen 88.000 und 189.000 Euro aufwärts, dürfte der ein oder andere „Otto-Normalverbraucher“ ins Grübeln kommen, ob eine solche Investition in diesem Monat noch drin ist. Dennoch lässt sich vermuten, dass sich diese Aktion in Kooperation mit dem Unternehmen Nautilus Hausboote durchaus positiv auswirkt, schließlich erweitert Tchibo auf diese Weise seinen Kundenstamm und verweist zugleich auf seinen Status als Händler mit qualitativ hochwertigen Angeboten.

Es lässt sich schlussendlich nur schwer vermuten, wie Tchibo das Themensortiment Hausboote künftig noch toppen will. Was kann auf Möbel, Küchen, Autos und Hausboote noch folgen? Helikopter? Villen? Fallschirmsprünge? Man darf gespannt sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel