Teilen Teilen Kommentare Drucken

Eccelerate: „Online-Händler müssen ihre Kunden begeistern können“

Veröffentlicht: 23.01.2018 | Autor: David Barthelmann | Letzte Aktualisierung: 23.01.2018 | Gelesen: 1629 mal

Kaum ein Markt ist so schnelllebig wie der des E-Commerce. Kein Wunder, dass KMUs des öfteren den Beistand von Beratungsunternehmen suchen, die noch den richtigen Weg in der hart umkämpften Online-Branche weisen können. Eccelerate ist im deutschlandweit renommiertesten Berater-Ranking “Beste Berater” von Statista und BrandEins unter die Top 10 Beratungs-Unternehmen im Bereich E-Commerce gewählt worden. Wir haben Lennard Grewe als CEO von eccelerate gefragt, welches die entscheidenden Fragen für einen erfolgreichen Online-Händler in Zukunft sein werden und wie sich diese wappnen müssen, um in der Branche weiterhin bestehen zu können.

Meeting
© kan_chana/ shutterstock

OnlinehändlerNews: Welches sind die Hauptanliegen, mit denen sich Online-Händler an Ihre Beratung wenden?

Lennard Grewe: Hersteller wenden sich mit dem Anliegen, ein nachhaltiges Direktvertriebsmodell via digitaler Vertriebskanäle (Online Shop, via Online Händler oder via Marktplätzen) aufzubauen. (Online-)Händler möchten in der Regel ihr digitales Vertriebsmodell ausweiten. Häufig geht es hierbei dann um den Aufbau neuer Marketingkanäle, den Ausbau von CRM sowie dem Einsatz neuer Technologien. Investoren möchten potenzielle Targets und Portfoliounternehmen neutral und objektiv auf ihre digitale Wachstumsfähigkeit hin bewerten lassen.

Auf was müssen Händler im Rahmen einer Unternehmensberatung eingestellt sein?

Grundsätzlich sollten sie die Beratung idealerweise komplett ergebnisoffen agieren lassen und offen sein für Veränderungs- und Optimierungsvorschläge. Von uns als spezialisierter Umsetzungsberatung im digitalen Kontext können Händler sehr operativ handlungsleitende Ergebnisse erwarten.

Auf welche Entwicklungen oder Trends in Sachen E-Commerce mussten Unternehmen die letzten fünf Jahre aus Ihrer Sicht hauptsächlich reagieren?

Dazu zählt in jedem Fall die durch die Ausweitung des E-Commerce hervorgerufene Preistransparenz. Zudem haben Player wie Zalando oder Amazon stark dazu beigetragen, dass die Erwartungshaltung der Online-Besucher an Händler stark gestiegen sind. Vor allem in den Bereichen Logistik, User Experience und Customer Services müssen Händler heute viel kundenorientierter und performanter agieren und auftreten als noch vor einigen Jahren.

Welchen Herausforderungen müssen sich in Zukunft kleine und mittelständische Online-Händler Ihrer Meinung nach stellen?

Sie müssen vor allem beantworten, wie sie die heutigen Kunden weiterhin begeistern und somit binden können und welche Rolle dabei die klassischen Vertriebskanäle (z.B. Retail, Wholesale, Außendienst) spielen sollen. Zudem brauchen sie eine klare strategische Antwort auf die Frage, wieviele Prozesse und Aufgaben im Kontext E-Commerce/digitales Geschäft sie intern abbilden und wieviel sie via externen Partnern beziehen möchten. Die Investitionen in Technologie und Personal wird (auch in den kommenden Jahren) immens steigen – nicht jeder Händler wird das leisten können.

Über Lennard Grewe

Lennard Grewe (37) ist Gründer und Geschäftsführer der Digitalberatung Eccelerate (www.eccelerate.de). Seit 2012 unterstützt Eccelerate Hersteller und Händler beim Auf- und Ausbau ihres digitalen Vertriebs, Marketings und CRM

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren