Teilen Teilen Kommentare Drucken
Anstieg der Refurbished-Produkte um 80 Prozent

Generalüberholte Produkte werden für Ebay immer wichtiger

Veröffentlicht: 19.02.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 19.02.2019 | Gelesen: 1334 mal
An einem technischen Element arbeitend

Eine aktuelle Analyse von Ebay zeigt, dass der Handel mit generalüberholten Produkten in den vergangenen Jahren einen durchaus starken Rückenwind erfahren hat: Demnach ist die Gesamtzahl der Produkte, die von Ebay-Händlern unter dem Zustand „refurbished“ (also generalüberholt) geführt werden, seit 2013 deutlich gestiegen – und zwar um satte 80 Prozent.

„Auto- & Motorrad“-Kategorie ist ungeschlagen

Ein genauerer Blick auf die Datenanalyse verrät auch mehr über die Verteilung: Denn mit einem Anteil von 54 Prozent schlägt die Kategorie „Elektronik“ alle anderen Segmente und kann also die größte Menge an generalüberholten Produkten vorweisen. Mit deutlichem Abstand auf Elektronikprodukte folgen Waren aus dem Bereich „Auto- & Motorrad-Teile“ mit immerhin 35 Prozent. Deutlich abgeschlagen sind hingegen die Produktkategorien „Business & Industrie“ mit 7,5 Prozent sowie „Haus & Garten“ mit 3,5 Prozent.

Trotz des vergleichsweise geringen Anteils an der Gesamtzahl der Refurbished-Produkte verweist Ebay darauf, dass das Wachstum in den beiden letztgenannten Kategorien am stärksten war: „Business & Industrie“ und „Haus & Garten“ konnten mit Blick auf die Zahlen von 2013 ein Plus von 219 Prozent sowie von 115 Prozent vorweisen.

Außerdem offenbarte die Analyse, dass nicht nur die Menge der „Refurbished“-Produkte angestiegen ist, sondern auch die Zahl der Ebay-Händler, die mit entsprechenden Angeboten auf dem Marktplatz aktiv ist: Seit 2013 ist die Zahl um deutliche 43 Prozent gewachsen.

Aspekt der Nachhaltigkeit spielt eine Rolle

Generalüberholte Artikel sind für Kunden gleich in zweierlei Hinsicht attraktiv: Zum einen liegen die Preise entsprechender Produkte natürlich zumeist unterhalb der Neuwarenpreise. Zum anderen spielen laut Ebay auch die Themen Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit eine nicht zu unterschätzende Rolle. Dies spiegle sich auch in einer Umfrage wider, die Civey im Auftrag von Ebay durchgeführt hatte:

„So sagten 80 Prozent der Befragten, dass sie sich in der Vergangenheit schon einmal bewusst mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben. Für 70 Prozent ist das Thema Nachhaltigkeit in ihrem alltäglichen Leben sehr wichtig oder eher wichtig und 56 Prozent gaben an, dass der Kauf von gebrauchten Produkten Ausdruck einer nachhaltigen Lebensweise sei“, schreibt Ebay.

Bei der Untersuchung hatte der Online-Marktplatz im Januar 2019 5.000 Personen in Deutschland befragt. Dabei fand das Unternehmen auch heraus, dass 41 Prozent der Befragten ihre gebrauchten Artikel über Online-Anbieter wie etwa Ebay kaufen. Flohmärkte erreichten einen Anteil von 12 Prozent und der stationäre Einzelhandel 8 Prozent.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.