Teilen Teilen Kommentare Drucken
Reaktion auf Retouren

Verbraucherschützer kritisieren Kontensperrungen bei Wish

Veröffentlicht: 15.08.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 15.08.2019
Wish Logo auf einem Smartphone

Der Online-Marktplatz Wish wirbt mit Produkten zu Schnäppchenpreisen. Doch wenn Kunden mit den gelieferten Waren nicht zufrieden sind und diese retournieren, können diese Retouren zu Problemen führen: Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Brandenburg haben nun offiziell vor Kontosperrungen gewarnt, die Wish gegen Kunden aussprechen soll.

Missbrauch der Rückgaberichtlinien?

Wish soll diese Kontensperrungen damit begründen, dass ein Teil der Nutzer die „großzügigen Rückerstattungs- und Rückgaberichtlinien“ missbrauchen. In solchen Fällen würden die Kunden dann ohne vorherige Vorwarnung oder Ankündigung „den Zugang zum Kundenservice und damit die Möglichkeit [verlieren], offene Bestellungen zu widerrufen oder zu reklamieren“, schreibt der Verbraucherzentrale Bundesverband in einer offiziellen Meldung.

Wird das Konto eines Nutzers gesperrt, sei in der entsprechenden E-Mail an den Nutzer lediglich von „übermäßig vielen Rückerstattungen“ die Rede. In der Tat sind Rücksendungen bei Wish nicht unbedingt selten, da sich Kunden immer wieder mit minderwertiger Produktqualität oder falsch beschriebenen Produkteigenschaften unzufrieden zeigen – was Testkäufe des Brandenburger Marktwächter-Teams auch bestätigt hätten.

Vorwurf: Kontensperrung bereits nach einer Retoure

Doch wie der Bundesverband weiter ausführt, gäbe es auch Verbraucher, die „vor ihrer Sperrung nur einen einzigen Kauf zurückgesendet“ hätten. Von einem übermäßigen Gebrauch der Retourenmöglichkeit könne hier also nicht die Rede sein. Grundsätzlich müssen sich Händler, die nach Deutschland bzw. in die EU handeln auch an die hiesigen rechtlichen Grundlagen halten: Und diese gewähren Kunden bei Online-Käufen im Rahmen der Verbraucherrechterichtlinie ein 14-tägiges gesetzliches Widerrufsrecht.

Das Problem einer Kontensperrung liegt für Kunden dabei besonders im Vorgehen des Online-Marktplatzes: „Ist das Kundenkonto einmal von Wish markiert, haben Verbraucher keine Möglichkeit mehr, noch offene Bestellungen zurückzusenden, Mängel zu reklamieren oder etwa verlorengegangene Lieferungen zu melden“, äußert sich Dr. Kirsti Dautzenberg von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Die Kunden könnten also bei keiner Bestellung ausschließen, dass Wish ihr Konto sperrt und sie damit an ihren Käuferrechten gehindert würden.

Besonders kritisch sei auch, dass Wish seine Kunden nach einer Kontensperrung dazu animiere, weiterhin über den Marktplatz einzukaufen. „Denn nur durch eine ebenfalls unbekannte Anzahl an weiteren Käufen können Verbraucher den ,guten Ruf‘ ihres Kontos wiederherstellen und den Zugang zum Kundensupport reaktivieren“, heißt es weiter.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Kommentare  

#2 Angelika Arpke 2019-08-15 12:52
Kontensperrung bei QVC

Auch hier ist dies das gleiche Problem!!
Obwohl immer mit einer 30-tägigen Rücksendung geworben wird!!
Bei Kommentaren im Internet ist dies kein Einzelfall.
Bitte um Rückmeldung.
MfG, Angelika Arpke
Zitieren
#1 Peter B. 2019-08-15 09:23
Hallo, gelegentlich bestelle ich da auch, hat sich bei mir aber auch erledigt! Wir mit unserem Unternehmen handeln nach Gesetz und Ordnung, gilt aber nicht für WISH, die basteln sich ihren eigenen Kosmos! Ich selber hatte einen Mangel angemeldet, konnte aber nichts melden, da es direkt blockiert wurde über ein automatisches Eingabefeld? SD-Karten wurden bestellt die absolut langsam, fehlerhaft und nicht die angegebenen Werte hatte! Die erste Meldung ging durch, das das geprüft wird. Bei der zweiten SD-Karte wurde geblockt und genau wie oben beschrieben, das man das großzügige Rückgaberecht missbrauche??? Der Hammer ist, das ich bei neuen Bestellungen meinen Ruf wieder herstellen kann??? Meine Frage? Welches Experte von WISH hat sich das denn ausgedacht und meint er kommt damit durch? LÄCHERLICH! Das können die evtl. in China mit ihren Arbeitsameisen so machen, aber hier nicht! Bin da abgemeldet, man kommt ja sowieso an keinen ran! Ach ja: Zollamtlich frei mit fettem grünen Zoll-Aufkleber rundet den Betrügerverein "WISH" auch noch ab!!! Mein Fazit: Besser zum Händler um die Ecke gehen 2-3 Euro mehr bezahlen und echte Markenware und keine Fakes bekommen! Es gibt zahlreiche Videos bei youtube zu dem Thema, aber man (ich) muss ja erst selber die Erfahrung machen... Ich hoffe da wird mal drastisch durchgegriffen und dem Verein das Handwerk gelegt!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.