Teilen Teilen Kommentare Drucken
Nachhaltigkeit

Auf Ebay wird immer mehr Second-Hand-Mode angeboten

Veröffentlicht: 17.10.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 18.10.2019
Second-Hand-Mode

Das Umweltbewusstsein der Menschen hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren immer weiter verstärkt. Das bemerkt auch der Online-Marktplatz Ebay: Einer internen Datenauswertung zufolge, hat sich der Anteil von Second-Hand-Modeartikeln am Gesamtangebot im Mode-Segment in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. Demnach stieg der Anteil von 2014 bis 2019 von 9 auf 21 Prozent. 

„Der Trend zu Wiederverwendung und Slow Fashion zeichnet sich auch bei eBay ab“, erklärt der Marktplatz in einer Mitteilung. Der Begriff „Slow Fashion“ bezeichnet das Gegenteil der „Fast Fashion“-Industrie, also günstige Modeartikel von niedrigerer Qualität und in ständig wechselnden Kollektionen – prominente Beispiele von „Fast Fashion“-Anbietern sind etwa H&M oder auch Primark.

Kunden wollen ihre Garderobe umweltfreundlicher gestalten

Die Kunden entwickeln aber ein größeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit: Einer YouGov-Umfrage zufolge schätzen knapp zwei Drittel der Deutschen den Effekt von Nachhaltigkeit in Handel und Produktion auf die Umwelt als groß oder sehr groß ein. „Die Zahl der ‚bewussten Käufer‘, die nicht nur auf der Suche nach Schnäppchen sind, sondern vor allem eine aktive Rolle beim Schutz unserer Umwelt übernehmen wollen, wird immer größer“, so Andreas Wielgoss, Director Fashion & Sports bei Ebay. 

Second-Hand-Mode sei dabei „eine einfache und wirksame“ Methode, um die eigene Garderobe umweltfreundlicher zu gestalten. „Online-Marktplätze bieten hierfür die geeignete Plattform“, meint Wielgoss. 

Ebay kooperiert auch mit Pyua

Um sich weiter im Bereich „Slow Fashion“ zu engagieren, hat Ebay gemeinsam mit der nachhaltigen Modemarke Pyua im Oktober eine Jacken-Kollektion für Männer und Frauen auf den Markt gebracht. Die Pyua-Urban-Jacken, die aus recyclingfähigen Polyester-Materialien gefertigt sein sollen, werden ausschließlich über den Marktplatz vertrieben. Zudem bietet Pyua ein Rücknahmesystem, um die Jacken in einem geschlossenen Kreislauf wieder vollständig zu verwerten.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.