Teilen Teilen Kommentare Drucken
Ebay-Studie

Das suchen Online-Shopper in der Coronakrise bei Ebay

Veröffentlicht: 28.05.2020 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 28.05.2020
Frau sucht auf Ebay

Die Folgen der Coronakrise und die vorübergehenden Schließungen von Ladengeschäften und Co. haben große Auswirkungen auf das Konsumverhalten. Welche Produkte suchten Online-Nutzer besonders häufig und wie veränderten sich die Anfragen auf dem Online-Marktplatz von Ebay im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wollte Ebay Advertsing wissen.

Ebay-Nutzer suchten Hanteln, Bett und Farbe

Dabei kann man klar einzelne Phasen der Corona-Maßnahmen und die in der Zeit beliebtesten Produkte ausmachen. Zu Beginn der Coronapandemie im März 2020 standen Artikelsuchen rund um das sogenannte Cocooning – also dem Zurückziehen in die eigenen vier Wände – im Fokus. Dabei stieg vor allem die Suche nach einem neuen Bett gewaltig an – Ebay verzeichnete hier ein Plus von 345 Prozent. Wer mehr zu Hause ist, will es sich dort wohl auch schöner machen: Die Suchen nach Malerfarben (+167 Prozent) und Tapeten (+69 Prozent) wuchsen ebenfalls stark.

Der Topwert in der Phase bezieht sich jedoch auf das Verschönern bzw. Instandhalten des eigenen Körpers: Ebay-Nutzer suchten zu Beginn der Krise vor allem nach Hanteln (+605 Prozent) sowie in der Kategorie Krafttraining & Gewichte (+496 Prozent). Auch der Bereich Yoga & Pilates war mit einem Plus von 216 Prozent stark nachgefragt.

Ebay-Suchanfragen: Anstieg von Outdoor-Artikeln

Etwa ab der dritten Woche des Lockdowns kümmerten sich die suchenden Online-Shopper – natürlich auch wegen des wärmer werdenden Wetters – wohl mehr um den eigenen Garten bzw. auch um Outdoor-Aktivitäten. Die Suchen nach Sauna und Schwimmbecken (+186 Prozent), Whirlpools (+169 Prozent) sowie Gartenstühlen und -bänken (+165 Prozent) stiegen besonders an. Auch Fahrräder und Zubehör wurden um rund 80 Prozent häufiger gesucht als noch 2019.

Neue Trends: Darauf müssen Online-Händler bei Ebay achten

„Die vergangenen Wochen der Krise werden das Konsumentenverhalten noch lange prägen. Darauf sollten sich Werbetreibende in ihrer Kommunikation unbedingt einstellen“, rät Mike Klinkhammer, EU Advertising Sales Director bei Ebay. „Trotz erster Entspannung der Lage bleiben die Konsumenten anspruchsvoll und erwarten von Marken, dass sie auf ihre Bedürfnisse eingehen. Die von uns ausgemachten Trends zum Cocooning und einer neuen Outdoor-Quality-Time werden dabei auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen und das digitale Marketing noch eine ganze Weile begleiten. Insbesondere da sich der diesjährige Urlaub für die meisten Deutschen wohl ebenfalls ins eigene Zuhause verlagern dürfte.“

Ebay hat in der Coronakrise gerade eigene Aktionspakete für Online-Händler gestartet. 

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.