Der frühe Vogel

Auszahlungsprobleme bei Ebay

Veröffentlicht: 02.10.2020 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 05.10.2020
Ebay Logo

Der Marktplatz Ebay hatte in den vergangenen Tagen mit technischen Problemen zu kämpfen, was zu Schwierigkeiten bei den Auszahlungen an die Händler führte. Das bestätigte Ebay gestern Abend in einem Statement auf Nachfrage von OnlinehändlerNews. „Wir haben hier in den letzten 48 Stunden ein technisches Problem gehabt. Alle Auszahlungen an Händlerinnen und Händler haben wir bereits neu veranlasst und das Geld ist auf dem Weg zu ihnen. Es ging heute früh parallel eine Mail an Händlerinnen und Händler mit der Information raus, dass es ein Fehler bei uns war“, heißt es darin.

Laut der Nachricht an die Verkäufer gab es zwischen dem 29. September und dem 1. Oktober Fehler bei der Verarbeitung der Ebay-Auszahlungen an die jeweiligen Banken, unabhängig davon, ob es sich um eine tägliche oder wöchentliche Auszahlung handelte. Händler sollten die Zahlungen laut Ebay aber nun innerhalb von ein bis zwei Werktagen auf ihrem Bankkonto gutgeschrieben bekommen.

EU-Kommission gibt grünes Licht für Real.de-Übernahme

Die Schwarz Gruppe, zu der bereits die beiden Lebensmittelketten Lidl und Kaufland gehören, darf den Online-Marktplatz real.de übernehmen. Die EU-Kommission hat dem im Juni bekannt gegebenen Verkauf jetzt zugestimmt. Wie die Behörde betonte, gebe es keine Wettbewerbsbedenken. „Der Online-Marktplatz wird als weiterer Absatzkanal unser stationäres Geschäft ideal ergänzen. Dadurch können wir uns als Unternehmen noch stärker für die Zukunft aufstellen“, erklärt Rolf Schumann, Vorstand Digitalisierung der Schwarz Gruppe. „Wir freuen uns über die künftige Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von real.de“.

Im Laufe des nächsten Jahres soll der Online-Marktplatz dann auf den Namen Kaufland umbenannt werden. Außerdem will der neue Eigentümer Ausweitungen der Kunden- und Händlerservices vornehmen, wie es in der Ankündigung heißt

Online-Handel verhilft Otto Group zu mehr Umsatz während Corona

Die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2020/21 verliefen für die Otto Group erfolgreich, wie das Unternehmen jetzt bekannt gab. Nachdem der Konzern mit einem deutlichen Umsatzeinbruch zu Beginn des Jahres aufgrund der Geschäftsschließungen zu kämpfen hatte, ging es nun wieder bergauf. In Deutschland ging der Umsatz um knapp 14 Prozent nach oben. Größter Treiber war der Online-Handel, hier konnte die Otto Group sowohl in Deutschland als auch international den Umsatz um rund 20 Prozent steigern. „Die Corona-Pandemie ist ein Katalysator für fundamentale Entwicklungen“, erklärt Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group. „Der Online-Handel wächst seit vielen Jahren deutlich schneller als der Stationärhandel. Durch die Corona-Pandemie hat sich dieser Wandel massiv beschleunigt, so dass viele Kund*innen nun viel häufiger online einkaufen.“

Besonders positiv entwickelt haben sich die Bereiche Einrichtung und Technik, die insgesamt um mehr als 25 Prozent zugelegt haben. Auch das Mode-StartUp About You konnte die Einnahmen um rund 65 Prozent steigern und steuert nun auf Jahressicht auf die Umsatzmilliarde zu. Ebenfalls angestiegen in der Corona-Pandemie sind die Paketzustellungen, wovon auch Konzerntochter Hermes profitierte. Der Logistiker steigerte die Umsätze um knapp 31 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Otto Group die Erreichung der Umsatzziele, wie Alexander Birken betont.

Über die Autorin

Corinna Flemming
Corinna Flemming Expertin für: Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Kommentare  

#10 Hans-Peter Fürst 2020-10-02 12:45
Alles Wesentliche wurde bereits in den Kommentaren genannt. Hinzufügen möchte ich noch, dass Ebay auch telefonisch zu diesem Thema nicht erreichbar war, hinterlassene Rückruforder (Mich anrufen) wurden nicht durchgeführt.
Zitieren
#9 Otto 2020-10-02 12:03
Bei der ersten Email habe ich sofort die Bankdaten nochmal überprüft und eBay kontaktiert.
Der freundliche Mitarbeiter entschuldigte sich bei mir und bestätigte mir ein technisches Problem bei eBay.

Damit ist alles gesagt.
Zitieren
#8 Severin 2020-10-02 11:58
#Hans-Werner
keine Sorge, wir sind schon lange dabei und bisher hat es immer geklappt.
Es ist das 1.Mal.

#Franz und #Michael

Das ist doch nur eine Formulierung.
Auf meinen Rechnungen, welche ich Samstags oder Sonntag erstelle, steht auch "Lieferdatum = Rechnungsdatum" , obwohl ich erst am darauffolgenden Montag versende.

Jeder sollte sich mal an die eigene Nase fassen, ob er nicht auch irgendwo schon mal eine Aussage getroffen hat, die nicht ganz richtig ist.
Zitieren
#7 Susanne 2020-10-02 11:52
Wir sind seit März dabei und es ist bei uns wirklich das erste Mal, dass es ein technisches Problem gab.

Die Formulierung ist eine standardisierte Email, sie wurde bei Einführung der ZA erstellt.
Der Grund war, dass die Bankkonten häufig nicht zum angemeldeten Verkäufer passten.
Das lag oft an dem amerikanischen Verständnis für Unternehmensfor men. Denn eBay ist nach wie vor ein Ableger vom amerikanischen eBay. So haben z.B. viele eingetragene Kaufleute (e.K.) richtigerweise "Einzelunterneh men" bei eBay eingetragen. Jedoch für eBay sah es durch das e.K. aus wie eine Kapitalgesellsc haft.
Zum Anderen gab es in vielen Bankdaten Fehler. (Schreibweisen der Banknamen durch Abkürzungen, Zahlendreher in BLZ und Kontonummern und fehlende Ziffern, wie Nullen)
Ich selbst habe bei zwei befreundeten EBay-Händlern diese Fehler aufgedeckt, obwohl die Händler dachten und sogar beteuerten, alles richtig eingegeben zu haben.

Bei dem aktuellen technischen Problem legte eBay den Fokus auf das Reparieren der Software.
Die Emails kamen automatisiert. Und Niemand hatte Zeit, die Formulierung zu ändern oder eine Verknüpfung zu einer neuen Email zu erstellen.

Ist doch genau so in unserem eigenen Unternehmen.
Hin und wieder fallen mir Formulierungen auf, die ich selbst erstellt habe, die in einigen Fällen nicht ganz richtig sind.

Ich habe in den drei vergangenen Tage auch jeweils eine Email bekommen, dass es ein Problem mit dem Bankkonto gibt. Jedoch habe ich diesbezüglich nichts geändert und deshalb eBay befragt. Dort erklärte man mir, dass es ein technisches Problem gibt.

Gestern kam auch die separate Email, dass es ein Fehler von eBay sei.

Bevor jemand etwas verurteilt, sollte er drüber nachdenken, ob man etwas auch entschuldigen kann.

PS: Ich habe mittlerweile alle ausstehenden Zahlungen erhalten.
Zitieren
#6 Susanne 2020-10-02 10:08
ZU eBay-Auszahlungsproblem:
Wo gearbeitet wird, passieren halt Fehler.
Und technische Fehler in der Software gehören dazu.
Dafür sollte man Verständnis aufbringen.
Zitieren
#5 Lene 2020-10-02 09:13
In den letzten 24 Stunden?
Es klappt teilweise seit 2 Wochen nicht!
Zitieren
#4 Ingo Scharp 2020-10-02 08:48
Das es mal zu Problemen kommen kann, steht außer Frage.
Wie man damit umgeht, ist eine andere Frage.
Die automatisierten Mails von eBay forderten die Händler auf, Rücksprachen mit den Banken zu führen. Was für die Händler wieder mal mit Mehraufwand verbunden war, obwohl es bereits zum Anfang des Problems an eBay lag.
Statt den Automatismus zu stoppen oder zu überarbeiten, wurden diese Mails mehrfach an
Händler versendet.

Es wird mal Zeit zu überprüfen, wie viel zusätzliche Kosten eBay bei seinen Händlern durch
permanente Änderungen und Zwischenfälle verursacht.

Aber da liegt ja eher der Fokus darauf, die Gebühren schneller zur Verfügung zu haben.
Zitieren
#3 Hans-Werner 2020-10-02 08:14
Wir wurden erst vor kurzem auf die neue Zahlungsabwickl ung umgestellt. Jetzt schon probleme!? Hier wird mit UNSEREM Geld gearbeitet! Super ebay weiter so!
Zitieren
#2 Franz 2020-10-02 08:03
EBay ist ja Lustig, also ich habe hier keine Mail erhalten das es ein Fehler von ebay ist... meine Nachricht klingt eher nach einem Fehler meiner Bank :)

Zitat "Wir haben am 30. Sep. 2020 versucht, Ihnen eine Auszahlung in Höhe von EUR xxx zu senden. Leider gab es ein Problem mit Ihrem Bankkonto. Bitte prüfen Sie, ob Ihre angegebene Bankverbindung korrekt ist oder kontaktieren Sie Ihre Bank für weitere Details."
Zitieren
#1 Michael 2020-10-02 08:01
Wir sind auch von den Auszahlungsprob lemen bei ebay betroffen! Komisch nur das wir bei jeder Auszahlung die nicht gesendet werden konnte, wir eine Nachricht von ebay bekommen haben das der fehler bei unserer Bankverbindung bzw. Bank läge. Alles machen wollen aber nichts auf die Reihe bekommen....eba y eben!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.