Teilen Teilen Kommentare Drucken
Klimaschutz

Ebay-Kunden können ab sofort CO2-Emissionen ihres Einkaufs ausgleichen

Veröffentlicht: 04.11.2020 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 04.11.2020
Ebay auf Smartphone

Käufer und Käuferinnen auf dem Marktplatz sollen nun mit ihrem Einkauf zum Klimaschutz beitragen können: Künftig berechnet Ebay den CO2-Verbrauch für ihren Einkauf, den sie dann durch eine Investition in Klimaschutzprojekte kompensieren können. 

So wird der CO2-Fußabdruck ermittelt und ausgeglichen

Um die Treibhausgasemissionen für einen Einkauf zu errechnen, arbeitet Ebay Deutschland mit South Pole zusammen. Der Projektentwickler und Anbieter von Lösungen für den Klimaschutz hat von der Beschaffung der Rohstoffe bis zur Auslieferung anhand von „Durchschnittsprodukten“ innerhalb definierter Marktplatz-Kategorien modellhaft die jeweiligen Emissionen ermittelt: Pro Kategorie wurde ein Durchschnittsprodukt durch die Analyse der meistverkauften Artikel definiert. So haben sich ein für die jeweilige Produktkategorie repräsentatives Durchschnittsgewicht und ein Emissionsfaktor ergeben, auf deren Basis der CO2-Ausstoß berechnet wird.

Auf der Artikelseite werden Ebay-User über den CO2-Fußabdruck ihres Produkts informiert und können wählen, ob sie diesen durch die Unterstützung eines Klimaschutzprojekts aus South Poles Portfolio ausgleichen wollen. Diese Projekte seien nach internationalen Standards zertifiziert und schützen beispielsweise bedrohte Wälder, forcieren den Einsatz erneuerbarer statt fossiler Energien oder fördern effiziente Technologien, das gelte etwa für das „Moderne-Kochöfen-Projekt“ in Ruanda. 

Testlauf bei neuen Elektronik-Produkten

In der jetzt gestarteten Pilotphase ist das Angebot noch auf bestimmte neue Elektronik-Produkte begrenzt. „Bei Ebay setzen wir uns dafür ein, eine nachhaltige Zukunft für alle zu fördern. Deshalb freue ich mich, dass wir einen weiteren Schritt gehen und ab sofort bei zehn Millionen Artikeln auf unserem Marktplatz die Möglichkeit zum Handel mit anschließendem CO2-Ausgleich anbieten“, so Oliver Klinck, Geschäftsführer von Ebay Deutschland laut Unternehmensmeldung. Während des Testlaufs soll zunächst umfassendes Feedback gesammelt werden. Stößt die CO2-Kompensationen bei den Kunden auf die erwartete Resonanz, wolle Ebay die Option im kommenden Jahr auf weitere Kategorien ausdehnen. 

Seit 25 Jahren kann man auf Ebay mit gebrauchten Waren handeln – immer wieder betont der Online-Marktplatz deshalb, dass Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmens-DNA verstanden wird. Erst kürzlich wurde das B-Ware-Center ins Leben gerufen. Auch will Ebay bis zum Jahr 2025 gänzlich erneuerbare Energien nutzen und die eigenen CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 deutlich verringern.

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.