Teilen Teilen Kommentare Drucken
Geschäftszahlen

Umsatz-Anstieg: Alibaba trotzt der Coronakrise

Veröffentlicht: 06.11.2020 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 06.11.2020
Alibaba Group

Der chinesische Internetkonzern Alibaba konnte im dritten Quartal 2021 wieder massiv zulegen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wuchs der Umsatz auf 155 Milliarden Yuan (umgerechnet 20 Milliarden Euro) – 30 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) stieg ähnlich stark um 28 Prozent auf 47,5 Milliarden Yuan (gut sechs Milliarden Euro). Unterm Strich aber ist der Gewinn um 60 Prozent auf 28,8 Milliarden Yuan (3,67 Milliarden Euro) zurückgegangen. Der Grund: Durch die Aufwertung des Anteils (33 Prozent) am Fintech Ant Group hatte man einen hohen Sonderbetrag verbucht, schreibt das Handelsblatt.

Die Ant Group plant aktuell den Börsengang, dieser wurde allerdings zunächst ausgesetzt. Das sorgte für einen Wertverlust der Alibaba-Aktie, die sich mittlerweile aber wieder erholt hat. Erst in der vergangenen Woche erreichte die seit 2014 an der New Yorker Börse notierte Alibaba-Aktie ein Rekordhoch von 319 US-Dollar. Derzeit notiert sie bei knapp 300 US-Dollar. Alibaba wird derzeit auf etwa 800 Milliarden US-Dollar bewertet.

Corona-Einbruch überwunden

Das erste Halbjahr 2020 lief für Alibaba zunächst durchwachsen. Der Komplett-Lockdown nach dem Corona-Ausbruch in China im Februar/März machte dem Konzern deutlich zu schaffen. Im ersten Quartal des Jahres verzeichnete Alibaba einen Gewinneinbruch von 88 Prozent. Diese „Corona-Delle“ hat der Konzern nun aber offenbar überwunden. Und das lukrative Weihnachtsgeschäft – für Alibaba spätestens beginnend mit dem Singles Day am 11. November – kommt erst noch.

Alibaba bestätigt mit den aktuell veröffentlichten Zahlen den Trend in der Coronakrise, dass die großen Online-Konzerne weit besser durch die Pandemie kommen als andere Bereiche der Wirtschaft. Erst in der vergangenen Woche meldeten sowohl Amazon als auch Facebook und Google massive Zuwächse bei Umsätzen und Gewinnen. Allein Amazon konnte seinen Gewinn im dritten Quartal verdreifachen. Und auch dort dürften die Zahlen im laufenden vierten Quartal noch einmal deutlich wachsen, denn neben dem Weihnachtsgeschäft fällt auch der Prime Day, der im Oktober stattfand, in den Jahresabschluss.

Über den Autor

Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.