Nutzung von N26-Konten

So betrügen Fake-Anbieter bei Ebay Kleinanzeigen

Veröffentlicht: 08.03.2021 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 09.03.2021
Ebay

Produkt bezahlt, Ware kommt nicht an, Geld ist weg – so läuft eine Betrugsmasche bei Ebay Kleinanzeigen, über die das RBB-Verbrauchermagazin Super.Markt berichtet.

Demnach verkaufen die Betrüger unter falschem Namen vermeintlich Artikel auf Ebay Kleinanzeigen – weichen aber bei der anstehenden Bezahlung von der Plattform ab und fordern von den Kunden die Überweisung des Kaufbetrages auf ein privates Konto mit einer IBAN-Nummer, darunter auch Accounts der Bank N26. Die Konten werden von den Fake-Anbietern entweder unter falschem Namen oder mit gestohlenen bzw. gehackten echten Daten eröffnet. Überweist der Besteller den Betrag, wird das Konto geschlossen, der Kunde erhält weder seine Ware noch sein Geld. Im Jahr 2020 ging allein das Landeskriminalamt Berlin 6.740 Fällen von sogenanntem Waren-Bestell-Betrug nach. 

Was können Ebay und Banken gegen die Betrugsmasche tun?

Eine begünstigende Ursache dieser Betrugsmasche: die lückenhafte Identifikation bei Banken bei der Kontoeröffnung. „Generell ist die Gefahr am höchsten bei Banken, die Video- oder Foto-Identifikation nutzen, das heißt, wo der Täter nicht noch [...] in die Filiale gehen muss, den Ausweis zeigen muss, gesehen wird. [...] Das betrifft eine Vielzahl von Geldinstituten“, erklärt Hubert Schuster vom LKA Berlin. 

Auch Konten der Bank N26 wurden für diese Betrugsmasche ausgenutzt. N26 hafte aber nicht für entstandene Schäden, wie die Bank erklärt: „Banken müssen [...] nicht überprüfen, ob das Konto dem genannten Überweisungsempfänger zusteht.“ Erst ab 1.000 Euro würden die Konten überprüft. 

Auch Ebay Kleinanzeigen könne derzeit wenig gegen diese Masche ausrichten, wie Ebay-Sprecher Pierre Du Bois gegenüber dem TV-Sender erklärte: „Häufig sind es nur wenige Minuten bis Stunden, in denen solche Anzeigen online sind. [...] Diese Zeitspanne reicht, um mehrere Interessenten zu erhaschen.“ Um den Online-Kaufprozess auf Ebay Kleinanzeigen sicherer zu gestalten, hat das Portal gerade erst eine Bezahlfunktion mit Käuferschutz eingeführt. Außerdem rät Du Bois Käufern grundsätzlich zu Barzahlung bei Abholung, wie er auf Nachfrage von Onlinehaendler News sagt. „Betrüger akzeptieren in der Regel keine Abholung. In den Fällen, in denen eine Abholung nicht infrage kommt, empfehlen wir die Verwendung unserer neuen Bezahlfunktion ’Sicher bezahlen’.“

So können Online-Shopper sich gegen Betrug schützen

Wie können Ebay-Käufer und Online-Shopper im Web generell Betrug verhindern? Verbraucherschützer raten unter anderem zu besonderem Misstrauen und Vorsicht

  • bei sehr günstigen Angeboten
  • Anbietern, die Zahlungen ins Ausland verlangen
  • bei Zwang zur Vorkasse

Ist das Geld bereits überwiesen, wird es deutlich schwerer. Falls die jeweilige Bank den Auftrag noch nicht durchgeführt hat, könnte ein schneller Anruf helfen. Einige wenige Banken bieten beim Online-Banking eine Stopp-Funktion, die noch wenige Minuten nach dem Abschicken aktiviert werden kann.

Die Polizei rät außerdem, Zahlungsdienstleister mit Käuferschutz wie Paypal oder das Lastschriftverfahren zu nutzen. Beim Ebay-Marktplatz ist etwa die Klarna-Sofortüberweisung durch den Ebay-Käuferschutz abgedeckt. 

Über den Autor

Markus Gärtner
Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Kommentare  

#14 Tilo 2021-10-09 09:05
Zitat aus dem oberen Text:
......empfehlen wir die Verwendung unserer neuen Bezahlfunktion ’Sicher bezahlen’.“

Ich habe die "Sicher bezahlen" Funktion gewählt und per Kreditkarte bezahlt. Im Verlauf der Transaktion musste ich 3x den Betrag von 670.-€ bestätigen bzw. freigeben, in der Annahme, das es sich "nur" um einen Übertragungsfeh ler handelt. Ich habe im weiteren Verlauf dem Verkäufer mitgeteilt, dass es mir alles etwas komisch vorkommt und die Ware (Adam Audio Boxen) nicht mehr kaufen möchte. Er sagte mir zu, die Beträge seinerseits zu stornieren, was bis heute nicht erfogte. Ich habe bei meinem Kredirkartenanb ieter die Umsätze reklamiert, (später auch als vermuteter Betrug) habe jedoch die Auskunft erhalten, dass ich diese per TAN bestätigt habe und somit keine Rückholung möglich ist. Komischerweise steht im Buchungstext nicht der Zahlungsabwickl er von ebay-Kleinanzei gen (OPP), sondern die Revolut Bank. Auch die habe ich abgeschrieben, sie verweisen darauf, dass sie aus Datenschutzgrün den mir keine Auskunft geben dürfen und nur mit meiner Bank kommunizieren. Ich habe also die Antowrt an mein Kreditakrtenban king weitergeleitet. Eigentlich müsste der "Käuferschutz" von ebay-kleinanzei gen greifen, bisher allerdings nichts. Auch der Zahlungsabwickl er OPP, den ich angeschrieben habe, hat sich in keiner Form (nicht mal mit einer Eingangsbestäti gung meiner Reklamation) reagiert. Ich vermute, dass ich auf dem Schaden sitzenbleiben werde.
Zitieren
#13 0. Kuspa 2021-08-16 09:31
Sehr geehrte Damen und Herren von ebay kleinanzeigen

Betr. Anzeige "Dolphin Supreme M4 Pro Poolroboter", Anzeigen-Nr.: 1831235399

Auf diese Anzeige hin habe ich mich für den Kauf eines Poolroboters via ebay kleinanzeigen um EUR 670,- entschieden, der Verkäufer ist ein Herr K. [Anm. d. R.: Bitte beachte unsere Netiquette], in 98527 Thüringen - Suhl, wobei sich wohl um den Künstlernamen des Gauners handelt, in Suhl ist jedenfalls kein J. K. [Anm. d. R.: Bitte beachte unsere Netiquette] bekannt.
Mein Fehler - im Nachhinein erst liest man Einiges über die N26 Bank und muß sich damit anfreunden dass das Geld auf Nimmerwiederseh en weg ist.

Was mich an dieser Angelegenheit aber immens stört ist die Tatsache, dass diese Anzeige nach wie vor aktiv ist und wahrscheinlich täglich Käufer mit ehrlichen Absichten darauf reinfallen.
Trotz mehrer diesbezüglicher Nachrichten, dass es sich hier offensichtlich um einen Betrüger handelt, leider findet man es nicht der Mühe wert, diese miesen Machenschaften zu unterbinden und die Anzeige offline zu stellen.

Zur Info bzw. Warnung:
Die Telefonnummer von "Herrn K. [Anm. d. R.: Bitte beachte unsere Netiquette]": [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
Kontonummer: N26 Bank [Anm. d. R.: Bitte beachte unsere Netiquette]

Mit freundlichen Grüßen
O. Kuspa
__________________________
Antwort der Redaktion

Guten Tag,

bei den OnlinehändlerNe ws handelt es sich um eine unabhängige Redaktion. Wir gehören nicht zu Ebay Kleinanzeigen. Mit Ihrem Anliegen bzgl. einer Anzeige auf dem Portal Ebay Kleinanzeigen, wenden Sie sich am besten direkt an die Betreiber der Plattform. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, dass das Anliegen zu Ihrer Zufriedenheit geklärt wird!

Beste Grüße
die Redaktion
Zitieren
#12 Henry 2021-08-12 14:00
Ich bin auch ein Betroffener. Habe Anfang Juli Münzen auf ebaykleinanzeig e gekauft, habe dem 655 Euro überwiesen und danach hat sich keiner mehr gemeldet. Habe ca. 42 Stunden später bei meiner Bank einen Rückholantrag beantragt und habe es der Polizei gemeldet. Ergebnis kein Geld ist zurück gekommen und es liegt jetzt irgendwo bei der Staatsanwaltsch aft Köln auf einem riesigen Stapel.
Gestern ist mir bei ebaykleinanzeig e eine auffällig ähnliche Anzeige aufgefallen und ich habe mich mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt. Ergebnis, ganau die gleichen Texte als Antwort aber ein anderer Name und eine andere Bankverbindung bei N26 zwar aber so auffallen gleich. Also hab ich gleich die Polizei angerufen und meinen alten Fall geschildert inkl. Aktenzeichen und von meinem jetzigen Verdacht berichtet. Antwort, sehr interessant, die Kripo ist im Feierabend, er leitet es aber weiter. Habe meiner Sachbearbeiteri n alles per Email geschickt und geschildert. Sie hat heute morgen angerufen, es sind so viele Betrüger unterwegs man soll einfach aufpassen. Mein Einwand ob man nicht mal eben die Bank anweisen kann um eine Auszahlung vom Konto zu stoppen, das man mich nicht am Telefon ausgelacht hat ist alles. Polizei dein Freund und Helfer (das wissen und gilt leider auch für die Betrüger)
Zitieren
#11 Werner Tuchscherer 2021-07-30 10:12
die n26 Bank ist für die Betrüger ein ideale Plattform für ihre Verkäufe.
Die Identität wird von dieser Bank nicht überprüft.
Ich habe die Bank angeschrieben und sie decken ihr Klientel unter dem Deckmantel der Datensicherheit.
Besser gehts für die Gauner nicht.
Also nie mehr Überweisungen über die n26 Bank.
Zitieren
#10 Thomas 2021-07-29 22:39
Ich wurde auch auf die Weise betrogen.
Schaden 1.400,-€ mit einem Whirlpool in eBay-Kleinanzeigen.
Habe es heute bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

VORSICHT bei Verkäufername:
"Sonnle" aus 66763 Dillingen (Saar)
Tel: +49 1521 8001664

gefälschter deutscher Ausweis:
Bernades Hugo Rodrieges
Nr: Y6XQ31S92

Bank:
N26 - DE04 1001 1001 2624 1152 31

!!! GELD IST WEG - also Vorsicht !!!
Zitieren
#9 Kluge 2021-07-09 10:26
Hallo Jürgen von der Redaktion,
Sie schreiben
Da du das Geld an ihn überwiesen hast, hast du ja auch seinen Klarnamen und kannst ohne Probleme rechtliche Schritte in Erwägung ziehen.

So einfach wie Sie schreiben ist das nicht. In meinem Fall habe ich das Geld am 05.07.2021 an die n26 Bank überwiesen und den Namen des Empfängers nit Vor- und Zunamen angegeben. Der behauptet das Geld ist nicht eingegangen und versendet die Ware nicht. Der Name des Empfängers kann ein Alias Name bei der n26 sein. Der Empfänger ist bei ebay Kleinanzeigen seit 22.09.2015 und hat nur Top Bewertungen, ist aber ein Inserat- Betrüger und verkauft Vorwerk Akkugeräte, die er nicht versendet, sondern nur kassiert.
Christine
Zitieren
#8 Kluge 2021-07-09 10:17
Hallo
ich habe das Gleiche am 05.07.2021 erlebt. Die Bank ist auch die n26. Bei ebay Kleianzeigen hat der Nutzer ein Profil mit nur super Bewertungen
Christine
Zitieren
#7 Anne Rößner 2021-06-28 23:56
Ich bin jetzt auch schlimm hereingefallen, wegen einer hochwertigen Nähmaschine, die es hier in Nürnberg nicht für diesen Preis gibt.
Ich habe auf eine Fake Annonce, schön anzusehen, detailliert erklärt - einer hochwertigen Nähmaschine gebraucht- Privatverkauf geantwortet und und für mich immer noch viel Geld bezahlt.
Ich hätte an der Konversation per email merken müssen, das etwas nicht stimmt.
Ich bekam auch ein Foto vom vom sog. Verkäufer und es klang alles sehr integer.
War es natürlich nicht, jetzt ist mein Geld auf einem Geisterkonto bei N 26 und ich
kann nur hoffen, dass N 26 es prüft, habe es auch gemeldet, auch bei der Polizei.
Ebay Kleinanzeigen geht bei Annoncen für Abholung, da kann der Käufer alles besichtigen, da hatte ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Bundesweit geht der Schwindel mit Annoncen und gefälschten Dokumenten ganz einfach über eine Anzeigenschaltu ng z.B. bei Ebay Kleinanzeigen. Das kann jeder selbst ausprobieren - wer Anstand hat und vernünftig ist fängt nicht mit solchen Betrügereien an.
Und es sollte bei Online Käufen immer die Bankverbindung und die Kontonummer extra geprüft werden - das geht über das Online Tool www.ckonto.de.
Zitieren
#6 Werner Tuchscherer 2021-06-07 09:59
Ebay-Kleinanzei gen ist eine Plattform für Betrüger und Gauner.
Die Identität der User wird von Ebay-Kleinanzei gen nicht überprüft, sodass nach einem Betrug eine Nachverfolgung zwecklos ist.
Das habe ich selbst bitterlich erfahren müssen.
Die Polizei ist bei der Vielzahl an Betrügereien nahezu machtlos.
Nie wieder Ebay-Kleinanzei gen. Bitte nehmt diese Warnung sehr ernst.
Zitieren
#5 Juergen 2021-06-03 20:51
Ich zum Beispiel wurde mit einem Objektiv betrogen. Ich hätte 300 km fahren müssen, habe dann den Versand gewählt. Das Paket kam nie an, was ich falsch gemacht habe: ich hab es nicht abgeholt wegen der KM und der Verkäufer bzw. ich haben kein Paypal. Also hab ich Gutgläubig das Geld via Sparkasse überwiesen, haben zwei Tage später den Verkäufer angemailt ob das Geld da ist, dieser signalisierte dann, das er am nächsten Tag sofort versenden wird. Der Verkäufer hatte für mich nicht den Eindruck gemacht betrügen zu wollen. Er hat den Text sauber verfasst, seine Bewertungen waren durchweg Top und er ist seit 2013 bei Kleinanzeigen. Nun ist das Geld futsch und man lrnt daraus ( hoffentlich )!

________________________________________

Antwort der Redaktion

Hallo Juergen,

in solchen Fällen verlangst du am besten immer den versicherten Versand mit Sendungsnummer und einen Nachweis. Da du das Geld an ihn überwiesen hast, hast du ja auch seinen Klarnamen und kannst ohne Probleme rechtliche Schritte in Erwägung ziehen.

Mit besten Grüßen
die Redaktion
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.