Kurzmeldung

Ebay Kleinanzeigen führt Nutzer-Verifizierung ein

Veröffentlicht: 10.03.2021 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 10.03.2021
Ebay Kleinanzeigen

Ebay Kleinanzeigen geht einen weiteren Schritt, um kriminelle Handlungen auf dem Portal zu unterbinden und die Sicherheit für Nutzer zu erhöhen: User müssen sich in Zukunft verbindlich verifizieren, wie das Unternehmen aktuell im Zuge der TV-Sendung „RTL Spezial: Angriff auf unsere Kinder“ mitteilte. In der Sondersendung ging es um sexuellen Missbrauch von Kindern im Netz, der über überall dort, wo Online-Kommunikation möglich ist, erfolge. Neben Online-Portalen wie Ebay Kleinanzeigen können Übergriffe insbesondere über Chatdienste wie Knuddels, die sozialen Netzwerke oder auch Online-Spiele stattfinden. 

Verifizierung erfolgt über Handynummer

Geplant sei ein Verifizierungsverfahren per SMS-TAN, wie zunächst Cashys Blog berichtete. Wer eine Anzeige erstellen oder Kontakt aufnehmen möchte, wird aufgefordert, die Mobilfunknummer anzugeben und diese über eine per SMS zugesandte Transaktionsnummer (TAN) zu bestätigen. 

Das Verfahren biete unterschiedliche Vorteile, erklärte ein Ebay-Sprecher auf Nachfrage: Vielen sei die Vorgehensweise bereits von anderen Webseiten bekannt, geht schnell und bringe nur geringe Hürden mit sich. Ebay Kleinanzeigen sei überzeugt, dass sich Kriminelle dadurch abschrecken ließen. Die Plattform ziele „nicht zuletzt auch auf jene Nutzer ab, die im Schutz vermeintlicher Anonymität insbesondere junge Frauen sexuell belästigen“. Insbesondere sogenannte Gelegenheitstäter, die es darüber hinaus auch im Bereich des Warenbetrugs gebe, könnten dadurch wirkungsvoll zurückgehalten werden. Um Zahlungsbetrug auf dem Portal zu reduzieren, hat Ebay Kleinanzeigen im Oktober vergangenen Jahres bereits ein sicheres Bezahlverfahren eingeführt.

Die Nachweispflicht soll es ab diesem Sommer zunächst insbesondere in Kategorien geben, bei denen überproportional oft Kinder und Jugendliche agieren – das gilt etwa für die Sektionen „Babysitter & Kinderbetreuung“ oder „Nachhilfe“. Weitere Kategorien sollen anschließend zügig nachgezogen werden. Mittelfristig würden dann auf diese Weise sämtliche Nutzerkonten inklusive Bestandskonten auf Ebay Kleinanzeigen verifiziert werden.

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Kommentare  

#4 Hajat Sahan 2021-03-11 13:56
Ich habe kein Handy, geht dir Verifizierung auch über meinen Festnetzanschluss?
Gruß, H. Sahan

_________________________________

Antwort der Redaktion

Hallo,

wende dich dafür am besten direkt an Ebay Kleinanzeigen und frage nach: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/kontakt.html

Mit besten Grüßen
die Redaktion
Zitieren
#3 Markus Müller 2021-03-11 08:58
Ebay-Kleinanzei gen ist ein Sammelbecken für Kriminelle. Wenn man eine PS4 sucht oder verkauft, wird man innerhalb weniger Minuten von zig dubiosen Accounts, die meist am gleichen Tag eröffnet wurden, angeschrieben. Mittlerweile erkennt man die Masche recht gut. Teilweise setzen Kriminelle auch Screenshots von anderen Angeboten ein. Usw.
Zitieren
#2 Norbert Dekorsi 2021-03-11 08:49
Bringt das wirklich was? Wer kriminelle Absichten hat, kann sich mit prepaid Einweghandys auch nicht nachvollziehbar einloggen oder?
Zitieren
#1 Klaus Delacroix 2021-03-11 08:27
Hier kann man sich für kleines Geld eine Fake-Smartphone -Nummer beschaffen.

[Link von der Redaktion gelöscht]

Kriminelle kann man damit nicht abschrecken....
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.