B2B

Amazon Business lässt Geschäftskunden lokal einkaufen

Veröffentlicht: 13.07.2022 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 13.07.2022
B2B, Hand auf Screen

Mit Amazon Business bietet der Online-Riese auch Firmen eine Handelsplattform für den B2B-Bereich. Diese wird jetzt um eine neue Funktion erweitert: Unternehmen können ihre Ware auch gezielt bei lokalen bzw. regionalen Anbietern kaufen, wie pbs-business.de meldet. 

Ziel: Unternehmen sollen nachhaltiger einkaufen

„Die Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen von ortsansässigen Unternehmen bietet eine große Chance, aber gleichzeitig bleibt es eine Herausforderung, bestehende Lieferketten zu verändern, insbesondere in größeren Unternehmen“, erklärt Florian Böhme, Deutschlandchef bei Amazon Business. „Wir haben ‚Lokal Einkaufen‘ mit dem Ziel auf den Weg gebracht, genau das zu erleichtern. Lokal Einkaufen bringt Einkaufsverantwortliche mit lokalen oder regionalen Anbietern zusammen. So können sie nachhaltiger einkaufen und gleichzeitig die aktuellen und zukünftigen Compliance-Richtlinien ihres Unternehmens einhalten.” Laut einer Umfrage von Amazon Business sagen 90 Prozent der Einkaufs-Verantwortlichen bei Firmen, dass Investitionen in lokale Gemeinschaften eines ihrer Beschaffungsziele sind. 

In einem ersten Test der Lokal-Kaufen-Funktion hatten Firmen bis zu 50 Prozent ihres jeweiligen Budgets bei lokalen bzw. regionalen Händlern ausgegeben. Vor allem Kunden des öffentlichen Sektors hätten mehr Ware bei regionalen Firmen beschafft und diese Rate um 18 Prozent gesteigert. Auch die Branchen Bildung, Bauwesen und Technologie würden die neue Funktion vermehrt nutzen.

So funktioniert lokal kaufen bei Amazons B2B-Plattform

Einkäufer können unter anderem eine Preistoleranz für Angebote und das von Ihnen bevorzugte Gebiet festlegen sowie die Software Amazon Business Analytics nutzen, um exportierbare Berichte über die Bestellungen zu verfassen.

Die neue Funktion „Lokal Einkaufen“ startet außer in Deutschland auch in anderen europäischen Märkten. 

Diese Umfrage von 2018 zeigt die damaligen Vorbehalte gegenüber Amazon Business.

© Statista / ibi research

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

 

 

Investieren Sie in Ihre Gemeinden, indem Sie bei Unternehmen in Ihrer Region einkaufen
Kontaktieren Sie uns
Nutzen Sie Amazon Business, um Ihre lokalen Einkaufssziele zu erfüllen
Finden und kaufen Sie Produkte von Verkäufern in Ihrer Region, indem Sie mit Amazon Business einkaufen. Unsere Funktionen machen es Ihnen leicht, die von Ihnen benötigten Produkte zu kaufen und gleichzeitig lokale Unternehmen zu unterstützen und die Beziehungen zu Ihrer Gemeinde zu stärken.

bei lokalen Verkäufern einkaufen
Käufer zu lokalen Verkäufern leiten
Implementieren Sie unternehmensweite oder abteilungsspezifische Einkaufsrichtlinien, um lokale Anbieter hervorzuheben und zu bevorzugen*. Administratoren können eine Nachricht für Käufer personalisieren, in der die Richtlinien erläutert werden, eine Preistoleranz für Angebote festlegen und das von Ihnen bevorzugte Gebiet festlegen.

Zeit sparen
Zeitaufwand für die Suche nach lokalen Verkäufern reduzieren
Heben Sie Angebote von bevorzugten lokalen Verkäufern innerhalb des Einkaufserlebnisses des Käufers nach Ihren gewünschten Kriterien hervor. Ihre Käufer können zwischen Angeboten von lokalen oder anderen Verkäufern wählen.

Berichterstattung vereinfachen
Berichterstattung über Ziele vereinfachen
Verfolgen Sie die Ausgaben bei lokalen Unternehmen und vereinfachen Sie die Berichterstattung über Unternehmens- oder Teamziele. Verwenden Sie Amazon Business Analytics, um exportierbare Berichte über Bestellungen zu erstellen, die nach Postleitzahl, Ort oder Bundesland/Kanton des Verkäufers gefiltert sind.

Wie Administratoren eines Amazon-Business-Kontos eine Richtlinie zum Bevorzugen von lokalen Verkäufern erstellen
slide 13 to 15 of 7
Schritt 2:
Wählen Sie Einkaufsrichtlinien und -genehmigungen aus.

 

Schritt 3:
Wählen Sie Richtlinie hinzufügen aus.

 

Schritt 4:
Wählen Sie Lokale Verkäufer bevorzugen aus.

 

Schritte 5 und 6:
Geben Sie Ihrer Richtlinie einen Namen und verfassen Sie eine persönliche Nachricht an die Käufer.

Wählen Sie die Städte, Landkreise oder Bundesländer/Kantone aus, die Ihr lokales Gebiet definieren.

 

Schritt 7:
Legen Sie die Preistoleranz fest.

 

Schritt 8:
Speichern Sie Ihre neue Richtlinie.

 

Schritt 1:
Bewegen Sie den Mauszeiger auf „Hallo, Name“ auf amazon.de, während Sie in Ihrem Amazon-Business-Konto angemeldet sind, und wählen Sie Business-Konto verwalten.

 

Schritt 2:
Wählen Sie Einkaufsrichtlinien und -genehmigungen aus.

 

Schritt 3:
Wählen Sie Richtlinie hinzufügen aus.

 

Schritt 4:
Wählen Sie Lokale Verkäufer bevorzugen aus.

 

Schritte 5 und 6:
Geben Sie Ihrer Richtlinie einen Namen und verfassen Sie eine persönliche Nachricht an die Käufer.

Wählen Sie die Städte, Landkreise oder Bundesländer/Kantone aus, die Ihr lokales Gebiet definieren.

 

Schritt 7:
Legen Sie die Preistoleranz fest.

 

Schritt 8:
Speichern Sie Ihre neue Richtlinie.

 

Schritt 1:
Bewegen Sie den Mauszeiger auf „Hallo, Name“ auf amazon.de, während Sie in Ihrem Amazon-Business-Konto angemeldet sind, und wählen Sie Business-Konto verwalten.

 

Schritt 2:
Wählen Sie Einkaufsrichtlinien und -genehmigungen aus.

 

Schritt 3:
Wählen Sie Richtlinie hinzufügen aus.

 

Schritt 4:
Wählen Sie Lokale Verkäufer bevorzugen aus.

 

Schritte 5 und 6:
Geben Sie Ihrer Richtlinie einen Namen und verfassen Sie eine persönliche Nachricht an die Käufer.

Wählen Sie die Städte, Landkreise oder Bundesländer/Kantone aus, die Ihr lokales Gebiet definieren.

 

Schritt 7:
Legen Sie die Preistoleranz fest.

 

Schritt 8:
Speichern Sie Ihre neue Richtlinie.

 

Schritt 1:
Bewegen Sie den Mauszeiger auf „Hallo, Name“ auf amazon.de, während Sie in Ihrem Amazon-Business-Konto angemeldet sind, und wählen Sie Business-Konto verwalten.

 

Schritt 2:
Wählen Sie Einkaufsrichtlinien und -genehmigungen aus.

 

Schritt 3:
Wählen Sie Richtlinie hinzufügen aus.

 

Schritt 4:
Wählen Sie Lokale Verkäufer bevorzugen aus.

 

Schritte 5 und 6:
Geben Sie Ihrer Richtlinie einen Namen und verfassen Sie eine persönliche Nachricht an die Käufer.

Wählen Sie die Städte, Landkreise oder Bundesländer/Kantone aus, die Ihr lokales Gebiet definieren.

 

Schritt 7:
Legen Sie die Preistoleranz fest.

 

Schritt 8:
Speichern Sie Ihre neue Richtlinie.

 

Schritt 1:
Bewegen Sie den Mauszeiger auf „Hallo, Name“ auf amazon.de, während Sie in Ihrem Amazon-Business-Konto angemeldet sind, und wählen Sie Business-Konto verwalten.

 

Schritt 2:
Wählen Sie Einkaufsrichtlinien und -genehmigungen aus.

 

Schritt 3:
Wählen Sie Richtlinie hinzufügen aus.

 

Schritt 4:
Wählen Sie Lokale Verkäufer bevorzugen aus.

 

Schritte 5 und 6:
Geben Sie Ihrer Richtlinie einen Namen und verfassen Sie eine persönliche Nachricht an die Käufer.

Wählen Sie die Städte, Landkreise oder Bundesländer/Kantone aus, die Ihr lokales Gebiet definieren.

 

Schritt 7:
Legen Sie die Preistoleranz fest.

 


Carousel IconCarousel Icon
Wie Käufer bevorzugte lokale Verkäufer entdecken
Käufer sehen Angebote von bevorzugten lokalen Verkäufern als „Organisation bevorzugt“ in ihrem Einkaufserlebnis hervorgehoben.

 

Amazon Business Analytics-Bericht
Verbessern Sie die Sichtbarkeit lokaler Ausgaben, indem Sie nach Land, Ihrer Staat, Ihrer Region oder Stadt.

 

* Amazon betrachtet bei der Erstellung einer „Lokale Verkäufer bevorzugen“-Richtlinie die primäre Unternehmensadresse eines Verkäufers als seinen Standort.

Über den Autor

Markus Gärtner
Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel